Abo
  • Services:

Yahoo: Deutsche Suche auch in fremdsprachigen Webseiten

Such-Translator übersetzt Suchanfragen und Ergebnisse

Yahoo Deutschland integriert einen automatischen Übersetzungsdienst in seine Websuche. Dieser "Translator" übersetzt auf Wunsch deutsche Suchanfragen ins Englische und Französische und gibt anschließend die internationalen Suchergebnisse auf Deutsch wieder. Der deutsche Yahoo-Suchindex soll so deutlich erweitert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die über den Translator ausgegebenen Ergebnisse werden dabei mit einem Globus in der Suchergebnisseite gekennzeichnet. Aber auch an anderen Stellen ändert sich Yahoo optisch: Neben der gewohnten Yahoo-Startseite mit allen Diensten steht dem Nutzer ab sofort wahlweise eine fokussierte Suche-Ansicht zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Die beiden neuen Dienste sind vorerst in einer Beta-Version verfügbar, wobei der Such-Translator erstmals in Deutschland eingeführt wird. In naher Zukunft sollen weitere Sprachen wie Spanisch und Italienisch folgen.

Durch den Einsatz des neuen Übersetzungsdienstes soll der Index für die Yahoo-Suche um Millionen von englischen und französischen Webseiten erweitert werden, verspricht Yahoo. Es werden der deutsche, englische und französische Index nach Relevanzkriterien abgemischt und entsprechend dargestellt.

Klickt der Nutzer auf den Titel einer übersetzten Seite, gelangt er zur Detailansicht und den tatsächlich übersetzten Inhalten. Ein Klick auf den Reiter "Original" führt den User zur ursprünglichen Seite. Dies ermöglicht ihm, den übersetzten Text mit dem Originaltext zu vergleichen. Ein Klick auf den Reiter "Übersetzung" führt ihn dann wieder zurück auf die Ansicht der übersetzten Seite. Grafiken und Bilder werden dabei nicht übersetzt.

Beim Übersetzungsdienst arbeitet Yahoo mit dem Softwareunternehmen Systran zusammen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Nameless 16. Jul 2005

Systran: Das kann ja heiter werden!


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /