Abo
  • Services:

Mini-ITX-Gehäuse von Jou Jye

Für Rechner im Handtellerformat - mit externem Netzteil

Der asiatische Hersteller Jou Jye hat sein erstes Zwerg-PC-Gehäuse speziell für VIAs kompakte Mini-ITX-Mainboards vorgestellt. Das im Vergleich mit einem Mac mini eher in Retro-Optik gehaltene Gehäuse JJ-AR2600 besteht zum Teil aus kühlendem Aluminium, nur bei C3-CPUs ab 1 GHz soll der mitgelieferte Lüfter als zusätzliche aktive Lüftung nötig sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 24,8 cm tiefe, 19,4 cm breite und 7,4 cm hohe JJ-AR2600 ist laut Hersteller für alle mit C3-CPUs vorbestückten VIA-EPIA-Boards im Mini-ITX-Format geeignet. Neben einer Schiene für eine 2,5-Zoll-Festplatte gibt es auch einen Einschub für ein flaches optisches Laufwerk sowie Anschlüsse für 2x USB, Firewire, Audio und SATA.

JJ-AR2600 - Gehäuse für Mini-ITX-Mainboards
JJ-AR2600 - Gehäuse für Mini-ITX-Mainboards
Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Das Mini-ITX-Mainboard wird vom JJ-AR2600 mittels eines externen 44-Watt-/230-Volt-Netzteils mit Energie versorgt. Sollte die passive Kühlung nicht ausreichen, kann ein mitgelieferter 70-mm-Ventilator (10 mm hoch) hinzugeschaltet werden. Von welchem Hersteller der Lüfter stammt und ob er besonders leise zu Werk geht, war von Jou Jye nicht zu erfahren.

Jou Jye liefert das JJ-AR2600 ab sofort für rund 100,- Euro aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 44,99€
  3. 8,49€
  4. 22,49€

jowoll 15. Jul 2005

Da der µ-A1 sich an den Mini-ITX-Formfaktor hält und im Artikel von keinen Abweichungen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /