• IT-Karriere:
  • Services:

Nintendo DS per WLAN-Karte selbst mit Demos versorgen

Karten mit RT2500-Chip ermöglichen die Bereitstellung von Inhalten

Das Spiele-Handheld Nintendo DS (NDS) ist dank seiner WLAN-Schnittstelle zum Herunterladen von Inhalten geeignet. Doch auch wenn Nintendo die Möglichkeit erst in einiger Zeit nutzen möchte und es ein unbestätigtes Gerücht über einen speziellen NDS-Router für Kunden gibt, können zumindest Besitzer einer WLAN-Karte mit RaLink-Chip der RT2500er-Serie bereits jetzt erste Experimente mit dem NDS durchführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Treiberinstallation
Treiberinstallation
Die WLAN-Anbindung des NDS erfordet jedoch das Meistern einiger Hürden: Der RT2500- oder RT2560-WLAN-Chip muss zudem auf einer PCI- oder PCMCIA-Karte (CardBus) verbaut sein. USB-WLAN-Adapter funktionieren genauso wenig wie WLAN-Karten mit einem anderen Chip. Golem.de gelang es mit Hilfe einer ASUS WL-130g (PCI) unter Windows XP, Demos auf den NDS zu laden.

Inhalt:
  1. Nintendo DS per WLAN-Karte selbst mit Demos versorgen
  2. Nintendo DS per WLAN-Karte selbst mit Demos versorgen

Um mit dem Spiele-Handheld zu kommunizieren, ist zudem ein von Tim Schuerewegen modifizierter Treiber notwendig, eine Liste von Ralink-Karten gibt zudem Aufschluss darüber, ob die eigene WLAN-Steckkarte geeignet ist.

Angepasstes Script
Angepasstes Script
Nach der Installation des Treibers listet Windows XP die WLAN-Karte im Gerätemanager unter "Nintendo DS - 802.11" als "Ralink RT2560 Device", verziert mit einem Bildnis der Konsole. Um die Inhalte auf Reisen zu schicken, bedarf es dann noch des ebenfalls von Schuerewegen stammenden Tools "Wireless Multiboot Application" (WMB), das sich ebenfalls auf der Seite des Treibers finden lässt.

Mit Hilfe eines Scripts von "Krunkster" lässt sich das Programm recht angenehm bedienen. Nach dem Starten des Scripts ist der Rechner dann soweit, um dem Handheld über WLAN die Daten zu senden. Das einzige, was jetzt noch benötigt wird, sind einige bereits von Nintendo und Partnern auf der E3 zum drahtlosen Download angebotene Demos, die in das Datenverzeichnis kopiert werden müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nintendo DS per WLAN-Karte selbst mit Demos versorgen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 9,99€
  3. 2,49€

hüseyin 30. Sep 2007

ich weis nicht wie ich mit dem ds ins internet komme oder hatt der ds eine usb scteker...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    •  /