• IT-Karriere:
  • Services:

Opera 8 für Symbian-Smartphones erhältlich

Neue Version mit verbesserter Seitendarstellung

Für Symbian-Smartphones mit Series 60 steht ab sofort der Web-Browser Opera in der Version 8 zum Download bereit. Die Symbian-Ausführung des Browsers basiert auf der gleichen Rendering-Engine wie die Desktop-Version von Opera 8 und unterstützt neben JavaScript auch DOM.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Opera-Version erhielt vor allem Überarbeitungen beim Small-Screen-Rendering (SSR), womit Webseiten so umformatiert werden, dass sie auch auf kleinen Smartphone-Displays angenehm zu bedienen sind. Als Neuerung stehen zwei unterschiedliche Rendering-Modi bereit. Während der Quality-Modus versucht, das Erscheinungsbild einer Webseite möglichst genau nachzubilden, zeigt der Speed-Modus Webseiten bis zu 25 Prozent schneller an, indem das Seiten-Rendering nur die Basisfunktionen abdeckt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Für eine bessere Navigation in Webseiten steht nun eine Vier-Wege-Navigation bereit, um sich schnell und gezielt auf Webseiten bewegen zu können. Der Browser kann von Hardware-Herstellern und Netzbetreibern sehr umfangreich angepasst werden, um das Aussehen und Erscheinungsbild der Software zu verändern.

Opera 8 für Symbian Series 60 steht ab sofort in englischer Sprache als Download zum Preis von derzeit 19,95 Euro bereit. Nutzer von Opera 6.20 für Symbian Series 60 erhalten Upgrades kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. 4,65€
  3. 37,49€
  4. 3,58€

grizzz 13. Jul 2005

Hatte ich beim ersten Blick auch gedacht ... ist aber nicht der 8er sondern 6.x


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /