Google Earth mit Flickr-Fotos und Deutschlanddaten

Integration zusätzlicher Daten via KML-Schnittstelle und Network-Link-Funktion

Über die KML-Schnittstelle von Google Earth lassen sich beliebige Objekte in die von der Software angezeigten Satellitenfotos einbinden. Jetzt vorgestellte Verknüpfungen zu Flickr gehören zu den ersten Anwendungsmöglichkeiten. Außerdem haben Freiwillige die noch in der Beta-Phase befindliche Software mit über 20.000 Ortsbeschreibungen für Deutschland ergänzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Durch die Integration der in Flickr gespeicherten Fotos ist es möglich, einen Ort in Google Earth anzufliegen, sich dort Vorschaubilder in der Umgebung aufgenommener Fotos anzeigen zu lassen und die Fotos direkt im Browser aufzurufen. Die Einbindung der Flickr-Fotos basiert auf der KML-Schnittstelle von Google Earths und der Network-Link-Funktion. Dank KML ist es möglich, Dateien mit Ortsangaben und Zusatzinformationen in Google Earth zu importieren und diese in den Satellitenfotos hervorzuheben. Das machen sich bspw. die Uni Trier und die freie Datenbank D-Ort zu Nutze, die auf diese Weise über 22.000 deutsche Orte in Google Earth einspeisen.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Software Entwickler:in (m/w/d) Druck- und e-Marketing
    DKMS gemeinnützige GmbH, Köln, Tübingen
  2. Chief Information Security Officer (w/m/d)
    Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Network-Link-Funktion setzt auf der KML-Schnittstelle auf, importiert aber keine statischen Daten, sondern bezieht via Internet dynamische Inhalte. Zu diesem Zweck ruft Google Earth ein webbasiertes Skript auf, dessen Adresse man ihm über eine entsprechende KML-Datei mitteilt. Die Software übergibt dem Skript die Koordinaten des gerade im Satellitenfoto angezeigten Ortes und erhält (im Flickr-Beispiel) die zugehörigen Fotos, vorausgesetzt, ihr Besitzer hat die Koordinaten ihres Aufnahme-Ortes in Flickr hinterlegt.

Google Earth kann die abgerufenen Daten für das angezeigte Foto auch in bestimmten zeitlichen Intervallen aktualisieren. Deshalb eignet sich Network Link - entsprechende Skripte und Informationsquellen vorausgesetzt - auch für die Anzeige von Wetterdaten, Standorten von Autorennteilnehmern und ähnlichen Informationen. [von Tim Kaufmann]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


unutlePek 29. Jul 2007

Hello peoples from forum.golem.de !!! I shall buy tomorrow notebook. What there to...

Beate Albuzat 02. Apr 2007

Hallo Ist ja alles gut und schön, was man in Google-Earth so alles entdecken kann. Aber...

Anton 0211 17. Jan 2006

Hallo, ich habe mir bei AOL Google Earth runtergeladen, aber mein Kumpel 2 Tage vorher...

zoomer 02. Aug 2005

das erste deutsche online Forum zu google earth mit allen downloads, Hilfe und Software...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /