Abo
  • Services:

Google Earth mit Flickr-Fotos und Deutschlanddaten

Integration zusätzlicher Daten via KML-Schnittstelle und Network-Link-Funktion

Über die KML-Schnittstelle von Google Earth lassen sich beliebige Objekte in die von der Software angezeigten Satellitenfotos einbinden. Jetzt vorgestellte Verknüpfungen zu Flickr gehören zu den ersten Anwendungsmöglichkeiten. Außerdem haben Freiwillige die noch in der Beta-Phase befindliche Software mit über 20.000 Ortsbeschreibungen für Deutschland ergänzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Durch die Integration der in Flickr gespeicherten Fotos ist es möglich, einen Ort in Google Earth anzufliegen, sich dort Vorschaubilder in der Umgebung aufgenommener Fotos anzeigen zu lassen und die Fotos direkt im Browser aufzurufen. Die Einbindung der Flickr-Fotos basiert auf der KML-Schnittstelle von Google Earths und der Network-Link-Funktion. Dank KML ist es möglich, Dateien mit Ortsangaben und Zusatzinformationen in Google Earth zu importieren und diese in den Satellitenfotos hervorzuheben. Das machen sich bspw. die Uni Trier und die freie Datenbank D-Ort zu Nutze, die auf diese Weise über 22.000 deutsche Orte in Google Earth einspeisen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Berufsförderungswerk Leipzig, Leipzig

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Network-Link-Funktion setzt auf der KML-Schnittstelle auf, importiert aber keine statischen Daten, sondern bezieht via Internet dynamische Inhalte. Zu diesem Zweck ruft Google Earth ein webbasiertes Skript auf, dessen Adresse man ihm über eine entsprechende KML-Datei mitteilt. Die Software übergibt dem Skript die Koordinaten des gerade im Satellitenfoto angezeigten Ortes und erhält (im Flickr-Beispiel) die zugehörigen Fotos, vorausgesetzt, ihr Besitzer hat die Koordinaten ihres Aufnahme-Ortes in Flickr hinterlegt.

Google Earth kann die abgerufenen Daten für das angezeigte Foto auch in bestimmten zeitlichen Intervallen aktualisieren. Deshalb eignet sich Network Link - entsprechende Skripte und Informationsquellen vorausgesetzt - auch für die Anzeige von Wetterdaten, Standorten von Autorennteilnehmern und ähnlichen Informationen. [von Tim Kaufmann]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,99€
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

unutlePek 29. Jul 2007

Hello peoples from forum.golem.de !!! I shall buy tomorrow notebook. What there to...

Beate Albuzat 02. Apr 2007

Hallo Ist ja alles gut und schön, was man in Google-Earth so alles entdecken kann. Aber...

Anton 0211 17. Jan 2006

Hallo, ich habe mir bei AOL Google Earth runtergeladen, aber mein Kumpel 2 Tage vorher...

zoomer 02. Aug 2005

das erste deutsche online Forum zu google earth mit allen downloads, Hilfe und Software...

Tobias Claren 25. Jul 2005

Seht euch mal "Cologne" lat=50.95, lon=6.97 an. Warum dieses verschwommene grünliche...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /