Abo
  • Services:

SiN Episodes - Erste Bilder vom SiN-Nachfolger

Rituals Shooter erscheint über Valves Steam und auch im Handel

Der von Ritual Entertainment noch für dieses Jahr angekündigte Nachfolger vom Shooter SiN wird in Kapitel aufgeteilt unter dem Titel "SiN Episodes" über Valves Download-Dienst Steam erscheinen. Nun gibt es erste Bilder vom Spiel, dessen Held John R. Blade und seine altbekannte Gegnerin Elexis Sinclaire durch die Source-Engine zur Geltung gebracht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das erste Kapitel von SiN Episodes soll im Winter 2005 unter dem Namen "Emergence" über Steam erscheinen. Sin Episodes: Emergence soll mit ungewöhnlichen Waffen, neuen Charakteren und Umgebungen aufwarten sowie viele Interaktionsmöglichkeiten bieten, die auch an den Vorgänger und dessen Erweiterungspaket Wages of SiN erinnern sollen.

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. Controlware GmbH, München, Ingolstadt

Screenshot #2
Screenshot #2
Später sollen alle drei oder vier Monate Stück für Stück Kapitel folgen und die Geschichte von SiN 2 Stück für Stück weitererzählen. Die Episoden sollen jeweils rund sechs Stunden Spielspaß liefern, aber jeweils mit knapp 17,- Euro zu Buche schlagen. Auch eine Einzelhandelsversion von SiN Episodes soll geplant sein, sie wird aber vermutlich erst später kommen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Einen ersten Eindruck vom Spiel und der zum Einsatz kommenden modifizierten Version der aus Half-Life 2 bekannten Source-Engine gibt Ritual nun mit einigen Screenshots. SiN Episodes scheint auch mit High Dynamic Range Rendering (HDR) für realistischere Lichteffekte aufzuwarten. Am HDR-Rendering für Half-Life 2 und einem Demonstrations-Level namens "Lost Coast" arbeitet Valve noch, zeigte aber schon einige ansehnliche Beispielbilder und Videos.

Ritual ist das erste Entwicklerstudio, das den Download-Dienst seines Konkurrenten nutzt. Über Steam kann Valve Spiele zum kostenpflichtigen Download anbieten, authentifizieren und automatisch aktualisieren. Auf Kritik auch bei deutschen Verbraucherschützern stieß Half-Life 2 unter anderem wegen der nötigen Online-Zwangsaktivierung per Steam, die auf der Packung nicht ausreichend kenntlich gemacht wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 47,99€
  3. 33,49€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Trollversteher 20. Jul 2007

Na zum Glück wird Dein Lebensinhalt, nämlich Parksünder vor dem Fenster aufschreiben, in...

SeveQ 19. Apr 2006

aber die süße Rothaarige gefällt mir :) Schade, daß sie nur virtuell ist...

visible 06. Apr 2006

Also meiner Meinung nach ist STEAM auch alles andere als die heile Welt. Ich kann mich...

POD 06. Apr 2006

also ich finde steam is eigentlich relativ gut vorallen dingen wenn man das spiel nich...

POD 06. Apr 2006

also ich kann dazu nur sagen das ich manche szenarios auch schon abgedroschen finde...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /