Abo
  • Services:

Koreanisches Unternehmen bringt iPod-ähnlichen Videoplayer

viliv P1 mit 4-Zoll-Breitbilddisplay und breiter Codec-Unterstützung

Das koreanische Unternehmen PMPEvent hat mit seinem Festplatten-Videoplayer viliv P1 ein Gerät vorgestellt, das äußerlich allein schon durch sein ClickWheel stark an Apples iPod erinnert.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu diesem ist der P1 aber mit 161 x 74 x 18 mm nicht nur größer, sondern mit einem Gewicht von 250 Gramm auch schwerer. Das 4-Zoll-Display im 16:9-Format bietet eine Auflösung von 480 x 272 Pixeln.

viliv P1
viliv P1
Stellenmarkt
  1. BEKO TECHNOLOGIES GMBH, Neuss
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Der viliv P1 spielt neben MP3 auch noch WMV, MPEG1, MPEG2, DivX, unverschlüsseltes WMA und OGG ab und kann auf seinem Farbdisplay zudem noch JPGs, PNGs und BMPs bei Originalgrößen von maximal 4.000 x 3.000 Pixeln anzeigen. Das Gerät verfügt ferner über ein UKW-Radio und einen kleinen UKW-Sender, mit dem man das Gerät schnurlos bspw. mit dem Autoradio empfangen kann. Auch ein Video- sowie ein 5.1-Tonausgang sollen verfügbar sein, heißt es auf der koreanischen Website des Herstellers.

Das Gerät ist mit einem USB-2.0-Ausgang ausgerüstet und soll mit Festplattenkapazitäten von 20 und 30 GByte erscheinen. Die Laufzeit des Lithium-Polymer-Akkus soll im Filmbetrieb bei bis zu sechs und im Audiobetrieb bei bis zu elf Stunden liegen.

Das Benutzer-Interface ist vollständig auf Macromedia Flash aufgebaut. Weder zum Preis noch zur Verfügbarkeit in Europa oder den USA wurden bislang Angaben gemacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. 32,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 19,49€

HADY-Maus... 23. Feb 2006

Gickt Ihr hier! http://www.gmx.net/de/themen/computer/hightech/hardware/1967562,cc...

EinZauberwesen 28. Jul 2005

nur der Betrieb nicht! Ausserdem gibt es bei ebay haufenweise von den Dingern. Auch für...

Angel 13. Jul 2005

Ansonsten finde ich das Geraet sehr interessant. Schoen auch, dass endlich mal ein...

et_qui 13. Jul 2005

(man denke nur an die ganzen und von welcher firma wurde "geklaut", dass ein handy...

Kord Wopersnow 13. Jul 2005

Jetzt noch ne Kamera und vielleicht noch ne kleine Spielekonsole mit eingebaut und dann...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /