Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Another Code - Adventure-Traum fürs Handheld

Innovatives, spannendes Point&Click-Abenteuer für das Nintendo DS

Freunde klassischer Adventures mussten sich in den letzten Monaten nicht wirklich über mangelnden Spielenachschub beklagen - vor allem Publisher wie dtp oder Microids taten einiges dafür, dieses vorübergehend totgeglaubte Genre neu zu beleben. Nintendo ist mit "Another Code: Doppelte Erinnerung" nun allerdings etwas mehr als Beachtliches gelungen - nämlich das erste speziell für ein Handheld entwickelte Adventure, das es in Sachen Gameplay, Atmosphäre und Ideen locker mit PC-Highlights wie Syberia, Black Mirror und dergleichen mehr aufnehmen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Another Code: Doppelte Erinnerung (Nintendo DS)
Another Code: Doppelte Erinnerung (Nintendo DS)
Das Nintendo-DS-Spiel Another Code wird aus der Perspektive der 14-jährigen Ashley erzählt, die jahrelang angenommen hatte, dass ihr Vater bei einem Unfall ums Leben gekommen war. Eines Tages erhält sie allerdings einen mysteriösen Brief - geschrieben angeblich von ihrem Vater, der sie auf einer verlassenen Insel treffen möchte. Ashley macht sich sofort auf den Weg zu dem seltsamen Eiland und muss schon bald feststellen, dass sie da in eine sehr seltsame Geschichte hineingeraten ist - zumal sie schon nach kurzer Zeit auf den Geist eines vor Jahrzehnten gestorbenen Jungen trifft, dessen Schicksal offensichtlich mit ihrem sehr eng verbunden ist.

Inhalt:
  1. Spieletest: Another Code - Adventure-Traum fürs Handheld
  2. Spieletest: Another Code - Adventure-Traum fürs Handheld

Screenshot #1
Screenshot #1
Another Code spielt sich prinzipiell tatsächlich wie ein Point&Click-Adventure - mit dem Stylus wird Ashley via Touchscreen bewegt oder es wird auf Gegenstände gezeigt, die untersucht werden sollen. Auch das Führen von Multiple-Choice-Gesprächen ist so möglich. Während der untere Screen dabei immer eine Art Draufsicht bietet, zeigt der obere Bildschirm Ashleys Sichtfeld - gut gelöst.

Neben den "typischen" Adventure-Aufgaben wie Gegenstände einsammeln, kombinieren, Areale erforschen und Gespräche führen gibt es aber eine ganze Reihe weiterer Aufträge, die speziell die Eigenschaften des Nintendo DS nutzen. Alles davon soll hier nicht verraten werden, da die eine oder andere Überraschung den Entwicklern wirklich vorzüglich gelungen ist; ein paar Beispiele verdeutlichen aber, wie intelligent die Technik ins Spiel einbezogen wurde: So müssen zum Beispiel die Einzelteile eines Schilds auf dem Touchscreen durch Schieben und Bewegen der Bruchstücke zusammengesetzt werden oder eine Winde soll per Stylus wirklich gedreht werden.

Spieletest: Another Code - Adventure-Traum fürs Handheld 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 144,90€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Jon_Ruke 04. Aug 2005

Was hier manche haben... Das Spiel ist das beste, was es zurzeit auf dem Markt gibt. Ich...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /