Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft-Tastatur als Fernbedienung für Windows XP MCE

Remote Keyboard als 3-in-1-Tastatur im Wohnzimmer-Einsatz

Der ein oder andere wird sich schon einmal darüber ärgert haben, neben einer Fernbedienung auch noch Tastatur und Maus zur bequemen Steuerung der mit der Windows XP Media Center Edition bestückten PC-Unterhaltungszentrale nutzen zu müssen. Um das Eingabegeräte-Sammelsurium auf dem Wohnzimmertisch etwas zu reduzieren, will Microsoft mit seinem Remote Keyboard Abhilfe schaffen - es vereint Tastatur, Maus und Fernbedienung.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft Remote Keyboard
Microsoft Remote Keyboard
Das flache, schwarz-anthrazitfarbene Remote Keyboard sendet die Daten mit einer Reichweite von bis zu 10 Metern per Infrarotverbindung an den Media Center PC. Mittels vieler Sondertasten lassen sich die Anwendungen des Media-Center-PC schnell starten sowie Lautstärke, die Fernseh- und Radioprogramme oder die Aufzeichnung steuern.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln

In der rechten oberen Ecke der Tastatur findet sich eine Art Trackpoint als Mausersatz, wie er sonst in eher schmalerer Form auf vielen Notebooks zu finden ist. Auf der linken Tastaturseite finden sich zwei Knöpfe für die Maus-Klicks. Die Fernbedienungselemente können per Tastendruck beleuchtet werden, damit in abgedunkelten Räumen die gewünschten Knöpfe schnell gefunden werden.

Bei längerer Nichtnutzung geht das Remote Keyboard in einen Stromsparmodus. Zusätzlich bietet das Alles-in-einem-Eingabegerät eine Tastensperre sowie eine Kindersicherung.

Microsoft Remote Keyboard
Microsoft Remote Keyboard
Das Remote Keyboard für die Windows XP Media Center Edition will Microsoft ab 18. August 2005 für rund 100,- Euro im Handel haben, leider ohne Infrarot-Adapter - wer also das kleine Abenteuer auf sich genommen hat, ein MCE-System im Selbstbau mit der System-Builder-Version der Windows XP Media Center Edition einzurichten, muss sich wohl zwangsläufig noch Microsofts Fernbedienung inkl. deren Infrarot-Empfänger hinzukaufen. Ein Paket wurde noch nicht angekündigt, Microsoft erwägt aber, den Infrarot-Empfänger der Tastatur später beizulegen.

Mit der MCE-Version von Windows liebäugelt übrigens auch der eine oder andere nicht an deren Videorekorder- und Multimedia-Funktionen interessierte PC-Bastler. Der Grund dafür: Das Betriebssystem entspricht einem aufgewerteten Windows XP Professional, ist aber günstiger als dieses zu haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 157,90€ + Versand
  3. 80,90€ + Versand

Tobias Claren 24. Okt 2005

Einfach mal nach "Scorpius L1" schauen. Dazu passend gibt es noch die "Libra L1", das...

Tobias Claren 24. Okt 2005

Ich weiß nicht was es da auszusetzen gibt. Wer das Teil kauft muss schon eine FB haben...

fischkuchen 13. Jul 2005

Wenn man das Ganze durch ein *klick* wieder zusammenstecken kann, klar ;)

Stefan Steinecke 13. Jul 2005

Komisch, daß du meine Tastaturen gesehen hast. Superkräfte? Daß dir schlecht wird, das...

LH 13. Jul 2005

Ich habe mir zum logitech di novo mal BIlder angesehen. Scheinbar hat die Tastatur keine...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
      WD Blue SN500 ausprobiert
      Die flotte günstige Blaue

      Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
      Von Marc Sauter

      1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
      2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
      3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

        •  /