Abo
  • Services:

Push-to-Talk-Client für Symbian-Smartphones

Jamba-Software verpasst Symbian-Smartphones Push-to-Talk-Funktion

Jamba bietet Besitzern verschiedener Symbian-Smartphones ab sofort die Möglichkeit, einen Push-to-Talk-Client zu installieren, um entsprechende Smartphones nachträglich mit der Walkie-Talkie-Funktion auszustatten. Die Software eignet sich für Symbian-Smartphones mit Series 60 sowie UIQ.

Artikel veröffentlicht am ,

Fast Chat
Fast Chat
Der Push-to-Talk-Client von Jamba soll einfach zu bedienen sein und sich durch eine übersichtliche Bedienoberfläche auszeichnen. Mit der vor einiger Zeit eingeführten Funktion Push-to-Talk mutiert das Handy quasi zu einem Funkgerät. Teilnehmer werden darüber nicht wie bei einer normalen Telefonverbindung angerufen, sondern man initiiert Sprechverbindungen mit mehreren Teilnehmern auf Knopfdruck.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Fast Chat
Fast Chat
Die gewünschten Push-to-Talk-Partner wählt man aus einer Verteilerliste, welche die erreichbaren Nutzer wie beim Instant Messaging anzeigt. Die Datenübermittlung erfolgt dabei über eine GPRS-Verbindung. Daher empfiehlt Jamba Nutzern von Push-to-Talk, einen GPRS-Datentarif bei dem jeweiligen Mobilfunk-Provider zu wählen, der monatlich ein Volumen von 2 bis 5 MByte umfasst.

Der von Jamba als "Fast Chat" bezeichnete Push-to-Talk-Client ist ab sofort für Symbian-Smartphones mit Series 60 oder UIQ zu haben und kostet für eine Nutzungsdauer von sechs Monaten 4,99 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

6600 23. Sep 2005

Ein Softwareupdate, dass die PTT-Funktion auf die Series60 Handys bringt, kann man sich...

Gandhi 13. Jul 2005

von denen würde ich mir nie was installieren. nachher habe ich da auf einmal son tolles 4...

Pentium M 12. Jul 2005

Die werden dir halt einfach deinen Account sperren.

wissender 12. Jul 2005

und wenn ich dann auch noch den link mitliefern würde, wäre das sogar ein vielleicht...

b blubb 12. Jul 2005

Natürlich. Dafür braucht man ja die 2-5 MB ;-)


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

    •  /