Abo
  • Services:

Fallen Earth: Endzeit-Online-Rollenspiel für den PC

Screenshot #4
Screenshot #4
Das Besondere an der 3D-Engine ist die Fähigkeit, die Umgebung in Echtzeit zu modifizieren. Was genau durch diese Funktion ermöglicht wird, ist jedoch noch unklar. Zumindest eine Städtebaufunktion soll mit dabei sein und auch Live-Events könnten damit eindrucksvolle Auswirkungen zeigen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich

Icarus hält sich sonst mit Informationen zum eigenen Spiel noch vornehm zurück. Außer wenigen Newslettern, einigen Bildern und zwei seit Anfang Juli 2005 verfügbaren Trailern ist bisher nicht viel zu sehen.

Screenshot #5
Screenshot #5
In einem Interview mit MMORPG.com gab Christophe Watkins, Vice President der Icarus Studios, ein paar aktuelle Details zu dem Spiel bekannt: Die Welt soll ungefähr 7.000 Quadratkilometer groß und mit diversen Fahrzeugen erkundbar sein. Um in der Welt zu überleben, sei es zudem notwendig, sich um die Nahrungsmittel zu kümmern. Im Laufe der Entwicklung ist erst ein geschlossener Betatest geplant, Mitglieder der Community werden einzeln eingeladen. Erst später soll ein öffentlicher Betatest folgen, für den man sich anmelden muss.

Screenshot #6
Screenshot #6
Fallen Earth wird - wie die meisten größeren Online-Rollenspiele - zum dauerhaften Spielen ein Abonnement voraussetzen. Genauere Details zu den Abo-Preisen sind jedoch noch nicht bekannt.

Die oben erwähnten beiden Trailer sind bei 3DGamers.com zu finden und liefern bereits einen guten Eindruck über die Weitläufigkeit der Welt, auch wenn Physik-Engine und Animationen hier noch nicht ganz fertig zu sein scheinen. Da Icarus bisher keinen Erscheinungstermin für das Spiel angab, sollte den Entwicklern jedoch noch genug Zeit bleiben, um dem Spiel den notwendigen Feinschliff zu geben. [von Andreas Sebayang]

 Fallen Earth: Endzeit-Online-Rollenspiel für den PC
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

eRAZOR 14. Nov 2007

Es gibt jetzt übrigens unter http://fe.mmolab.com eine Wiki für Fallen Earth.

Bibabuzzelmann 14. Jul 2005

Hm der erste Trailer mit dem Fahrzeug sieht ja schon geil aus, aber mal abwarten, man...

wtf?! 14. Jul 2005

is doch BS, schaut euch mal Neocron an - hat auch schooter Elemente kombiniert mit...

ein... 14. Jul 2005

ganz meine Meinung ... FE sieht schon sehr schick aus und die Tatsache, dass bisjetzt...

Dott 13. Jul 2005

tja,was soll man dazu noch großartig schreiben als! Hoffen wir das es besser wird als...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /