Abo
  • Services:

Panasonic-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera

TFT-Display im Tri-Band-Handy VS3 zeigt maximal 16,7 Millionen Farben

Panasonic bietet ab sofort mit dem VS3 ein Tri-Band-Handy an, das eine 1,3-Megapixel-Kamera samt TFT-Display mit 16,7 Millionen darstellbaren Farben umfasst. Die im Klapp-Handy untergebrachte CMOS-Digitalkamera weist zudem ein 4faches Digitalzoom auf und kann neben Fotos auch Videoclips aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasconic VS3
Panasconic VS3
Für eine gute Fotoanzeige hat Panasonic dem VS3 ein TFT-Display spendiert, das bei einer Auflösung von 325 x 240 Pixeln maximal 16,7 Millionen Farben anzeigt. Für Fotos, Videoclips, Spiele und Klingeltöne steht ein Speicher von 32 MByte zur Verfügung, der allerdings nicht erweiterbar ist.

Stellenmarkt
  1. Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg

Panasconic VS3
Panasconic VS3
Als Panasonic-Besonderheit beherrscht auch der Neuling Emotion Messaging. Damit werden eingehende Kurzmitteilungen und die darin enthaltenen Emoticons alias Smiley analysiert, woraufhin das Handy mit 20 verschiedenen Leuchtmustern und -farben reagieren kann und den groben Inhalt einer SMS so vorab mitteilt.

Panasconic VS3
Panasconic VS3
Das 96 x 49 x 17,6 mm messende Tri-Band-Handy unterstützt die GSM-Netze 900, 1800, 1900 MHz sowie GPRS der Klasse 10. Zu den weiteren Ausstattungsdetails zählen ein Browser nach WAP 2.0, eine Infrarotschnittstelle, Java-Unterstützung, ein Kalender und polyphone sowie MP3-Klingeltöne. Ein verärgerter Smiley etwa lässt das Handy in blauem Warnlicht blinken, während ein zwinkernder Smiley einen leuchtenden Regenbogen auf das Cover-Display bringt.

Mit einer Akkuladung soll das 102 Gramm wiegende Mobiltelefon eine Sprechzeit von maximal 6 Stunden erreichen, während es im Bereitschaftsmodus eine Laufzeit von rund 15 Tagen schafft. Über austauschbare Cover lässt sich das Äußere des Geräts nachträglich verändern.

Das Panasonic VS3 soll ab sofort unter anderem bei Vodafone zu haben sein und 299,- Euro ohne Mobilfunkvertrag kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

Eri 07. Aug 2005

hat jemand von euch das panasonic vs3??? würde mal was gerne über eure erfahrungen hören...

Synapse 12. Jul 2005

Bist wirklich zu bedauern. Erzähl's deinen Fröschen und Vögeln. Es interessiert keinen.

Nokia 12. Jul 2005

Ups, da hab ich doch glatt 2 Zahlen vertauscht, muss natürlich 6230i heißen.

flasherle 12. Jul 2005

also das was die da gemacht haben, ist bei mir kein design, viel zu eckig, viel zu hä...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /