Abo
  • IT-Karriere:

Panasonic-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera

TFT-Display im Tri-Band-Handy VS3 zeigt maximal 16,7 Millionen Farben

Panasonic bietet ab sofort mit dem VS3 ein Tri-Band-Handy an, das eine 1,3-Megapixel-Kamera samt TFT-Display mit 16,7 Millionen darstellbaren Farben umfasst. Die im Klapp-Handy untergebrachte CMOS-Digitalkamera weist zudem ein 4faches Digitalzoom auf und kann neben Fotos auch Videoclips aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasconic VS3
Panasconic VS3
Für eine gute Fotoanzeige hat Panasonic dem VS3 ein TFT-Display spendiert, das bei einer Auflösung von 325 x 240 Pixeln maximal 16,7 Millionen Farben anzeigt. Für Fotos, Videoclips, Spiele und Klingeltöne steht ein Speicher von 32 MByte zur Verfügung, der allerdings nicht erweiterbar ist.

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Panasconic VS3
Panasconic VS3
Als Panasonic-Besonderheit beherrscht auch der Neuling Emotion Messaging. Damit werden eingehende Kurzmitteilungen und die darin enthaltenen Emoticons alias Smiley analysiert, woraufhin das Handy mit 20 verschiedenen Leuchtmustern und -farben reagieren kann und den groben Inhalt einer SMS so vorab mitteilt.

Panasconic VS3
Panasconic VS3
Das 96 x 49 x 17,6 mm messende Tri-Band-Handy unterstützt die GSM-Netze 900, 1800, 1900 MHz sowie GPRS der Klasse 10. Zu den weiteren Ausstattungsdetails zählen ein Browser nach WAP 2.0, eine Infrarotschnittstelle, Java-Unterstützung, ein Kalender und polyphone sowie MP3-Klingeltöne. Ein verärgerter Smiley etwa lässt das Handy in blauem Warnlicht blinken, während ein zwinkernder Smiley einen leuchtenden Regenbogen auf das Cover-Display bringt.

Mit einer Akkuladung soll das 102 Gramm wiegende Mobiltelefon eine Sprechzeit von maximal 6 Stunden erreichen, während es im Bereitschaftsmodus eine Laufzeit von rund 15 Tagen schafft. Über austauschbare Cover lässt sich das Äußere des Geräts nachträglich verändern.

Das Panasonic VS3 soll ab sofort unter anderem bei Vodafone zu haben sein und 299,- Euro ohne Mobilfunkvertrag kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. 141,90€ inkl. Versand von Cyberport

Eri 07. Aug 2005

hat jemand von euch das panasonic vs3??? würde mal was gerne über eure erfahrungen hören...

Synapse 12. Jul 2005

Bist wirklich zu bedauern. Erzähl's deinen Fröschen und Vögeln. Es interessiert keinen.

Nokia 12. Jul 2005

Ups, da hab ich doch glatt 2 Zahlen vertauscht, muss natürlich 6230i heißen.

flasherle 12. Jul 2005

also das was die da gemacht haben, ist bei mir kein design, viel zu eckig, viel zu hä...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  2. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  3. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /