Abo
  • Services:

Eignet sich die Datei robots.txt als Kopierschutz?

Bizarre Klage gegen das Internet Archive

Eine bizarre Klage hat die Firma Healthcare Advocates gegen die Anwaltskanzlei Harding, Earley, Follmer & Frailey und das Internet Archive angestrengt. Im Kern lautet der Vorwurf, Harding, Early, Follmer & Frailey hätten durch den Zugriff auf die Wayback-Machine des Internet Archive einen Kopierschutz umgangen und so gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verstoßen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Internet Archive archiviert historische Webdokumente, es sei denn, die Website-Betreiber untersagen dies durch einen entsprechenden Eintrag in der Datei robots.txt. Ist das der Fall, soll auch der Zugriff auf bereits archivierte Dokumente gesperrt werden. Doch genau diese Funktion soll ab und an versagt und somit den Zugriff auf historische Versionen der Website von Healthcare Advocates erlaubt haben, obwohl dort nachträglich eine entsprechende Anweisung in die Datei robots.txt eingebettet wurde. Das Internet Archive überprüft die Datei robots.txt mehrfach, wenn versucht wird, auf archivierte Dokumente einer Domain zuzugreifen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. RuP Vertriebs GmbH, Rödermark

Nun wirft Healthcare Advocates Harding, Earley, Follmer & Frailey vor, über die Wayback-Machine auf historische Webdokumente zugegriffen und dabei eine "technische Maßnahme" umgangen zu haben. Mitarbeiter der Anwaltskanzlei sollen wiederholt versucht haben, auf die Daten über die Wayback-Machine zuzugreifen, bis eine Fehlfunktion ihnen Zugriff auf die Dokumente verwährte. Das Internet Archive habe bestätigt, dass der Mechanismus, der durch Abfrage der Datei robots.txt den Zugriff verhindert, ab und an nicht ganz korrekt funktioniere.

Harding, Earley, Follmer & Frailey, mit denen sich Healthcare Advocates zuvor im einem Rechtsstreit auseinander gesetzt hatte, wirft Healthcare Advocates nun Verstöße gegen dem DMCA vor, dem Internet Archive hingegen Vertragsbruch, da diese nicht wie erklärt den Zugriff auf die historischen Daten gesperrt hätten. Daher verlangt Healthcare Advocates auch vom Internet Archive Schadensersatz.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

original-blatt 24. Jul 2005

wenn du eine kostenlose zeitung wie den "hintertupfinger anzeiger" ein jahr aufhebst...

kt 15. Jul 2005

ja, aber hier muss es doch eigentlich heissen "gewährte" - und das wird mit ä...

kleinesg 14. Jul 2005

So früh am Morgen war dein Humor vermutlich noch im Bett.

Andreas B. 12. Jul 2005

a.) die Daten sind nicht durch Mechanismen geschützt b.) und sie sind frei verfügbar da...

fgfdhtfghfghgbla 12. Jul 2005

irgendwie regt es alles auf, wozu man gerichte alles missbraucht. was hat das jetzt...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /