Abo
  • Services:

Eignet sich die Datei robots.txt als Kopierschutz?

Bizarre Klage gegen das Internet Archive

Eine bizarre Klage hat die Firma Healthcare Advocates gegen die Anwaltskanzlei Harding, Earley, Follmer & Frailey und das Internet Archive angestrengt. Im Kern lautet der Vorwurf, Harding, Early, Follmer & Frailey hätten durch den Zugriff auf die Wayback-Machine des Internet Archive einen Kopierschutz umgangen und so gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verstoßen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Internet Archive archiviert historische Webdokumente, es sei denn, die Website-Betreiber untersagen dies durch einen entsprechenden Eintrag in der Datei robots.txt. Ist das der Fall, soll auch der Zugriff auf bereits archivierte Dokumente gesperrt werden. Doch genau diese Funktion soll ab und an versagt und somit den Zugriff auf historische Versionen der Website von Healthcare Advocates erlaubt haben, obwohl dort nachträglich eine entsprechende Anweisung in die Datei robots.txt eingebettet wurde. Das Internet Archive überprüft die Datei robots.txt mehrfach, wenn versucht wird, auf archivierte Dokumente einer Domain zuzugreifen.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Nun wirft Healthcare Advocates Harding, Earley, Follmer & Frailey vor, über die Wayback-Machine auf historische Webdokumente zugegriffen und dabei eine "technische Maßnahme" umgangen zu haben. Mitarbeiter der Anwaltskanzlei sollen wiederholt versucht haben, auf die Daten über die Wayback-Machine zuzugreifen, bis eine Fehlfunktion ihnen Zugriff auf die Dokumente verwährte. Das Internet Archive habe bestätigt, dass der Mechanismus, der durch Abfrage der Datei robots.txt den Zugriff verhindert, ab und an nicht ganz korrekt funktioniere.

Harding, Earley, Follmer & Frailey, mit denen sich Healthcare Advocates zuvor im einem Rechtsstreit auseinander gesetzt hatte, wirft Healthcare Advocates nun Verstöße gegen dem DMCA vor, dem Internet Archive hingegen Vertragsbruch, da diese nicht wie erklärt den Zugriff auf die historischen Daten gesperrt hätten. Daher verlangt Healthcare Advocates auch vom Internet Archive Schadensersatz.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

original-blatt 24. Jul 2005

wenn du eine kostenlose zeitung wie den "hintertupfinger anzeiger" ein jahr aufhebst...

kt 15. Jul 2005

ja, aber hier muss es doch eigentlich heissen "gewährte" - und das wird mit ä...

kleinesg 14. Jul 2005

So früh am Morgen war dein Humor vermutlich noch im Bett.

Andreas B. 12. Jul 2005

a.) die Daten sind nicht durch Mechanismen geschützt b.) und sie sind frei verfügbar da...

fgfdhtfghfghgbla 12. Jul 2005

irgendwie regt es alles auf, wozu man gerichte alles missbraucht. was hat das jetzt...


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /