Abo
  • Services:

Arcor integriert ISIS

Marke ISIS des Düsseldorfer Stadtnetz-Carriers soll erhalten bleiben

Der Düsseldorfer Stadtnetzbetreiber ISIS wird jetzt komplett in Arcor integriert. Dabei gehen die Beschäftigungsverhältnisse der ISIS-Mitarbeiter auf Arcor über. An den Vertragskonditionen der ISIS-Kunden soll sich nichts ändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Integration will Arcor die eigene Position in der Region stärken. Die Verschmelzung der Geschäftsaktivitäten erfolgt rückwirkend zum 1. April 2005, dem Beginn des Arcor-Geschäftsjahres. Die Marke ISIS soll aber erhalten bleiben, vielmehr geht es Arcor um einheitliche Organisationsstrukturen.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Die ISIS-Geschäftsaktivitäten werden mit denen der Arcor-Region West verschmolzen. Vorsitzender der Region ist weiter Wim Ploeg. Der Geschäftsführer von ISIS, Dr. Thomas Plückebaum, wird in der Regionalleitung die Technik verantworten. Diese Funktion hat er bereits seit Januar in Personalunion wahrgenommen.

Mittelfristig soll die Region West mit Sitz in Köln ihren Hauptstandort in Düsseldorf haben. Es ist geplant, mit Auslauf des Mietvertrages für das Bürogebäude in Köln den Standort der Region West nach Düsseldorf zu verlegen. In Köln soll ein Technik- und Vertriebsstützpunkt verbleiben.

Arcor beschäftigt in Nordrhein-Westfalen an den Standorten Düsseldorf, Köln und Essen insgesamt rund 1.100 Mitarbeiter. Bundesweit hat die Frankfurter Festnetzgesellschaft 3.900 Beschäftigte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. 12,99€
  3. 4,99€
  4. 33,49€

kunde 17. Aug 2006

Grausam, die Übernahme von ISIS Kunden klappt natürlich überhaupt gar nicht...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /