Abo
  • Services:

Shift TV erlaubt Download von Fernsehsendungen

Gebühren zur Finanzierung von Gerichtsverfahren gegen Privatsender

Wie schon zuvor berichtet, wird der internetbasierte Videorekorder Shift TV ab 15. Juli 2005 kostenpflichtig. Der Anbieter will dadurch finanzielle Mittel einsammeln, um Gerichtsverfahren gegen die Privatsender RTL, RTL II, VOX und SAT.1 zu finanzieren, die das Angebot gerichtlich stoppen lassen wollen. Für die Nutzer hält man derweil neue Funktionen bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Shift TV werde auch weiterhin seinen Obolus an die TV-Unternehmen in Form von Urheberrechtsabgaben zahlen, betont Michael Westphal, Geschäftsführer des Shift-TV-Betreibers Netlantic: "Über die Herstellerabgabe von Aufzeichnungsgeräten, die jeder Videorekorderhersteller und auch wir in der Höhe von Euro 18,42 entrichten muss, werden die TV-Sender finanziell beteiligt", argumentiert Westphal. Er sieht in dem Dienst keinen prinzipiellen Unterschied zu herkömmlichen Videorekordern.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. MercedesService Card GmbH & Co. KG, Kleinostheim

Die Angst der Privatsender, so glaubt Michael Westphal, ist die Verbreitung der TV-Sendungen durch Shift-TV-Nutzer, die diese über Tauschbörsen ins Netz stellen. Doch ein handelsüblicher digitaler Videorekorder oder ein durch TV-Karten aufgerüsteter PC bieten dieselben Möglichkeiten. Diese würden von den großen TV-Sendern aber nicht beanstandet, "weil sie sich an die Hersteller Multis nicht herantrauen", so Westphal weiter.

Um die dadurch drohenden Gerichtsprozesse zu finanzieren, soll Shift TV ab 15. Juli 2005 monatlich 4,99 Euro kosten. Die Aufnahmekapazität steigt dabei von zwei auf fünf Stunden und es soll dann auch möglich sein, aufgenommene Privatkopien herunterzuladen. Bislang bot Shift TV die aufgezeichneten Sendungen nur als Stream an.

Das Abonnement in der "Betatestphase II" läuft zunächst drei Monate. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte oder Bankeinzugsverfahren. Allerdings sollen potenzielle Kunden das Angebot sieben Tage lang kostenlos testen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-43%) 33,99€

dottorer 13. Mai 2006

Ist bei mir auch so. Idee ist sehr gut, wenn auch nicht neu oder kreativ. Umsetzung ist...

Burny 11. Aug 2005

Testa, du bist nicht zufällig von Shift TV??? Naja, egal. Manche Leute kennen den Sinn...

CM 28. Jul 2005

Ich habe auch Ton- und Bildprobleme festgestellt. Zuerst dachte ich, es würde an der...

wyclef 14. Jul 2005

Hallo, könnt ihr mir bitte erklären wie man so eine Sendung mit nettransport...

No-More... 12. Jul 2005

Ich für meinen Fall streame alle Sendungen via DVB-T/DVB-S auf meinen Rechner, schneide...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /