Abo
  • Services:

Neuer Richter im Verfahren EU gegen Microsoft

Ob das Gericht die Kommissionsentscheidung am Ende aufrechterhalten werde, sei allerdings alles andere als sicher. "Bei der Verpflichtung, die Schnittstellen offen zu legen, hat die Kommission gute Chancen", sagt Neumann. "Bei der Frage des Entbündelns von Media Player und Betriebssystem kann man sich nicht so sicher sein."

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Das Gericht der ersten Instanz hatte erst kürzlich an Bedeutung gewonnen. In drei Fällen hatte es Kommissionsentscheidungen kassiert; in dem einzigen Fall, in dem gegen diese Entscheidung Berufung eingelegt worden war, hatte der Europäische Gerichtshof schließlich das Urteil des Gerichts aufrechterhalten.

Die Begeisterung Legals für die Kompetenz der Kommission kann Wettbewerbsrechtler Neumann denn auch nicht ganz nachvollziehen. "In seiner Entscheidung hat Legal ausdrücklich nicht angedeutet, dass die Entscheidung der Kommission rechtmäßig gewesen ist", sagt Neumann. Vielmehr habe er zahlreiche Punkte aufgezeigt, in denen die Entscheidung der Kommission zumindest auf den ersten Blick nicht ohne weiteres mit der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes übereinstimme, so dass insoweit erheblicher Prüfungsbedarf bestehe: "Eigentlich gehe ich davon aus, dass das Gericht in der Hauptsache den 'freien Markt', also Microsoft, schützen wird."

Vor allem aber seien Legals Äußerungen während eines laufenden Verfahrens zumindest erstaunlich, findet Neumann: "Man kann davon ausgehen, dass das Verfahren Schaden genommen hätte, wenn es nun nicht einem anderen Richter übertragen worden wäre." [von Matthias Spielkamp]

 Neuer Richter im Verfahren EU gegen Microsoft
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 99,98€

Nicht-Debian... 12. Jul 2005

Soweit ich weis, ist Elster in Delphi geschrieben. Mit einer Mac Portierung sieht es da...

V. Delay 12. Jul 2005

Hehe, lässt Dich Deine Alte nicht mehr ran oder warum spüre ich bei Deinen Beiträgen so...

tnzs 12. Jul 2005

das hat dann wohl nichts mehr mit "Legal" zu tun :-)

Billy 12. Jul 2005

<°))))>< DAS ist ca. so aussagekräftig wie das von Dir :-) Aber jetzt mal ganz ohne...

sleipnir 12. Jul 2005

Der Markt (_Consumer_ bereich) ist geradezu ABHÄNGIG von Microsoft. Das widerspricht...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /