Abo
  • Services:

Neuer Richter im Verfahren EU gegen Microsoft

Zu den Gründen, warum das Verfahren an eine andere Kammer übertragen wurde, gibt das Gericht grundsätzlich keine Auskunft. Die Verfahrensordnung sieht vor, dass "eine Rechtssache an das Plenum des Gerichts, an die Große Kammer oder an eine Kammer mit einer anderen Richterzahl verwiesen werden" kann, "sofern die rechtliche Schwierigkeit oder die Bedeutung der Rechtssache oder besondere Umstände es rechtfertigen".

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das Gericht hat über die Berufung Microsofts gegen die Auflagen der EU-Kommission zu entscheiden. Die Kommission hatte das Unternehmen dazu verpflichtet, bestimmte Schnittstellen offen zu legen, das Windows-Betriebssystem nicht mehr mit dem Windows Media Player zu bündeln und ein Strafgeld in Höhe von 497 Millionen Euro zu zahlen. Microsoft hatte beim Gericht einstweiligen Rechtsschutz beantragt, der es dem Unternehmen erlaubt hätte, bis zum Ausgang der Hauptverhandlung den Auflagen der Kommission nicht nachkommen zu müssen. Diesen Antrag hatte die Kammer unter Richter Legal im Dezember 2004 abgelehnt und den sofortigen Vollzug angeordnet.

Legal musste dabei abwägen, welcher Schaden Microsoft dadurch entsteht und welcher Schaden auf der anderen Seite der Allgemeinheit entstanden wäre, hätte das Gericht einstweiligen Rechtsschutz gewährt. Bis das Urteil im Verfahren vorliegt, können einige Jahre vergehen. Daher sei die "Abschätzung, die das Gericht vorgenommen hat, die Auflagen nicht auszusetzen, ganz klar", sagt Andreas Neumann, Wettbewerbsrechtler am Zentrum für Europäische Integrationsforschung an der Universität Bonn. "Es würde Netscape heute auch nichts mehr bringen, wenn jetzt entschieden würde, dass Microsoft den Internet Explorer nicht mehr mit dem Betriebssystem bundeln dürfte."

 Neuer Richter im Verfahren EU gegen MicrosoftNeuer Richter im Verfahren EU gegen Microsoft 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 23,49€
  3. 36,99€

Nicht-Debian... 12. Jul 2005

Soweit ich weis, ist Elster in Delphi geschrieben. Mit einer Mac Portierung sieht es da...

V. Delay 12. Jul 2005

Hehe, lässt Dich Deine Alte nicht mehr ran oder warum spüre ich bei Deinen Beiträgen so...

tnzs 12. Jul 2005

das hat dann wohl nichts mehr mit "Legal" zu tun :-)

Billy 12. Jul 2005

<°))))>< DAS ist ca. so aussagekräftig wie das von Dir :-) Aber jetzt mal ganz ohne...

sleipnir 12. Jul 2005

Der Markt (_Consumer_ bereich) ist geradezu ABHÄNGIG von Microsoft. Das widerspricht...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

    •  /