Abo
  • Services:

PayPal startet in China

Lokaler Dienst für chinesischen Markt gestartet

Die eBay-Tochter PayPal startet ihr System zur Online-Zahlungsabwicklung nun auch in einer Version speziell für China. Der kostenlose Dienst erlaubt es, Zahlungen in der lokalen Währung abzuwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

PayPal China arbeitet mit 15 chinesischen Banken zusammen und unterstützt 20 verschiedene Kreditkarten. Der Dienst verspricht eine sichere Zahlungsabwicklung, denn PayPal gibt die zur Zahlungsabwicklung notwendigen Daten nicht an die Verkäufer weiter. Damit soll ein Missbrauch weitgehend verhindert werden.

Neben PayPal China ist die eBay-Tochter auch mit lokalen Diensten in Australien, Österreich, Belgien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Großbritannien und der Schweiz vertreten. Außerhalb Chinas werden die Währungen US-Dollar, Australischer Dollar, Kanadischer Dollar, Euro, Yen und Pfund Sterling unterstützt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)
  2. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

Freak5 11. Jul 2005

Vielleicht geht die Firma sofort in Staatseigentum über und ihr habt beide recht...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /