Abo
  • Services:
Anzeige

SVG-Unterstützung für Safari dank KDE

KDOM und KSVG2 als Basis für neue Safari-Funktionen

Apple will seinen Web-Browser Safari um Unterstützung von Vektor-Grafiken im SVG-Format erweitern und setzt dabei wieder einmal auf KDE-Techniken auf. In diesem Fall beteiligt sich Apple frühzeitig an KSVG2 und KDOM - zwei neue Technologien, die mit KDE 4 eingeführt werden sollen - und steuert eigenen Code bei.

Die KDE-Entwickler Nicolas Zimmermann und Rob Buis arbeiten bereits seit fast zwei Jahren an KSVG2 und KDOM, nun bekommen sie von Apple zusätzliche Unterstützung. Eine erste noch experimentelle SVG-Unterstützung wurde von Apple-Entwickler Eric Seidel in WebCore, die Basis von Apples Web-Browser Safari, integriert.

Anzeige

KSVG2 basiert auf der neuen DOM-Architektur KDOM, die Seidel in den letzten Monaten auf WebCore portiert hat, um KSVG2 und die Render-Tree-Bibliothek "KCanvas" zu nutzen. Nun wollen die Apple-Entwickler die weitere Integration von SVG-Unterstützung in Safari untersuchen. Dazu wurde auch eine spezielle Webseite eingerichtet, denn noch sei einige Arbeit zu leisten, so Seidel.

Mit KDOM arbeiten die KDE-Entwickler an einer neuen DOM-Implementierung für ihren Web-Browser Konqueror, die deutlich flexibler und leichter zu erweitern sein soll als die aktuelle DOM-Implementierung. Mit KDOM soll es möglich sein, nahezu jeden W3C-Standard über Erweiterungen zu integrieren, beispielsweise MathML.

Die Architektur von KSVG2, das KDOM nutzt, ähnelt so der bei der HTML-Rendering-Engine KHTML eingesetzten Technik, was es erlauben soll, SVG in HTML und HTML in SVG einzubetten, auch in mehreren Verschachtelungen. KDOM soll sich vor allem stärker an Standards halten und beispielsweise DOM Level 1 bis 3 unterstützen. Dabei kann auf diverse XML-Parser als Back-End zurückgegriffen werden. Zudem wird der CSS-Code in KDOM ausgelagert, so dass KHTML2, aber auch KSVG2 darauf zurückgreifen können. Möglichst große Teile der aktuellen DOM-Implementierung sollen aber übernommen werden. Auch die Unterstützung für EcmaScript/JavaScript wird im Hinblick auf KDOM überarbeitet.

Details zu KDOM finden sich im Subversion-Repository von KDE.


eye home zur Startseite
Stefan Steinecke 11. Jul 2005

Ja und? Meinst du, das stört mich?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. mobileX AG, München
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 19,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 28,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Wie mache ich den Wählern ...

    AciidAciid | 23:04

  2. Re: Horizon zero dawn

    HerrMannelig | 23:03

  3. Re: Zwei Fragen fallen mir dazu ein

    Strongground | 22:54

  4. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    WalterWhite | 22:34

  5. Re: Deutschland

    Prinzeumel | 22:33


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel