Abo
  • Services:

EU drängt auf Senkung der Mobilfunkpreise

Kommissarin Viviane Reding will niedrigere Auslandstarife

Die Europäische Kommission droht Mobilfunkbetreibern wegen hoher Auslandsgebühren mit rechtlichen Schritten. Sollten Unternehmen wie T-Mobile oder Vodafone die Gebühren nicht senken, will die für Informationstechnologie und Medien zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding Regulierungsmaßnahmen ergreifen, berichtet die Berliner Zeitung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Spanne der Auslandstarife sei sehr breit, heißt es von Seiten der Kommission. Während Bürger Lettlands, die aus Italien zu Hause anrufen, im günstigsten Fall nur 51 Cent pro Minute zahlen, würden einem Polen für ein Telefonat aus Malta in seine Heimat mehr als fünf Euro berechnet. Es sei nicht akzeptabel, dass es innerhalb Europas so große Unterschiede bei den Verbraucherpreisen gebe, so Reding gegenüber der Berliner Zeitung.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Schuld an den hohen Preisen seien zum einen die zu hohen Großkundenpreise, also Mitnutzung von Sendemasten im Ausland. Zum anderen würden die Unternehmen ihre heimischen Kunden zusätzlich mit hohen Zuschlägen auf die Auslandsgebühren belasten. Sinkende Großkundenpreise würden nicht an die Endkunden weitergegeben.

Sollten die Unternehmen nicht auf diese Kritik reagieren und innerhalb des nächsten Jahres handeln, will Reding Regulierungsmaßnahmen ergreifen, heißt in dem Bericht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

tachauch 11. Jul 2005

Ich glaube nicht, dass Golem MLM-Werbung hier gestattet.

tachauch 11. Jul 2005

Die Preise der nationalen Märkte schwanken eben nicht, die einzelnen Märkte...


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /