Abo
  • Services:

Kanzler überredet AMD zum Verbleib in Dresden

Verlust von 1.000 Arbeitsplätzen abgewendet

Die geplante Abwanderung großer Teile von AMDs Niederlassung in Dresden ist abgewendet. Das Unternehmen verpflichtete sich gegenüber Bundeskanzler Gerhard Schröder zum Verbleib in Sachsen und darf im Gegenzug einen Technologie-Transfer nach Singapur vornehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies berichtet der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe. Das Nachrichtenmagazin schreibt dabei wörtlich von einem "Kuhhandel". Ursprünglich wollte AMD dem Bericht zufolge große Teile seiner beiden Fabs in Dresden nach Singapur verlegen. Zur Diskussion gestanden habe dabei der Verlust von 1.000 Arbeitsplätzen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Dies habe der Kanzler in mehreren Gesprächen mit den Geschäftsführern von AMD in Berlin verhindern können, schreibt der Spiegel weiter. Das Magazin berichtet dabei explizit von einer Verlagerung der 90-Nanometer-Fertigung und auch der neuen Fab, in der mit 65 Nanometern Strukturbreite gefertigt werden soll.

Wie AMD stets betont hat, bleibt die bisherige "Fab30" bei 90 Nanometern, die derzeit in Bau befindliche Fab36 soll mit 65 Nanometern arbeiten. Wie berichtet sollen Staat und Land dafür Fördermittel und Kreditgarantien von über einer halben Milliarde Euro bereitstellen. Die Fab36 wird derzeit mit den nötigen technischen Anlagen ausgerüstet und soll 2006 die Produktion aufnehmen.

Der Verbleib dieses Werks in Dresden ist nun anscheinend gesichert. Gegenüber der dpa stellte AMD-Sprecher Jens Drews fest, dass in Dresden nichts "abgebaut" werden solle. Im Falle der schon längst in vollem Betrieb stehenden Fab30 dürfte dies ohnehin kaum möglich sein.

Offenbar will sich AMD aber dennoch in Singapur stärker engagieren. Wie der eingangs zitierte Spiegel-Artikel weiter angibt, hat AMD von der Bundesregierung im Gegenzug für die Standortgarantie eine Exportgenehmigung für in Dresden entwickelte Technologien erhalten. Dies sei, so der Spiegel, im Vorfeld der Einigung vom BND heftig kritisiert worden. Der Bundesnachrichtendienst befürchte, dass so genannte "dual use"-Technologien, die sowohl für militärische als auch den zivilen Einsatz geeignet sind, von Singapur an China weitergereicht werden könnten. [von Nico Ernst]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

brusch 12. Jul 2005

Na, wenn die Konkurrenz auf einem derartigen Niveau agiert, steht dem Regierungswechsel...

brusch 12. Jul 2005

Du moechtest also lieber gar keine Gelder fuer Investitionen ausgeben und alles fuer die...

Stefan Steinecke 11. Jul 2005

Von der SPD kommt doch schon seit 1998 Wahlkampfgelaber. Die hatten doch nie damit...

brusch 11. Jul 2005

Hat er doch nicht gemacht. Oder glaubst Du das?

brusch 11. Jul 2005

Na, wenn Du's hast, dann bau Dir doch auch ein Werk :) Wenn man mal die Zahlen...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /