Münchens Umstellung auf Linux verzögert sich

Noch arbeiten alle Abteilungen der Stadtverwaltung mit Windows

Die Pläne Münchens, die Rechner der Stadtverwaltung bis 2008 von Windows auf Linux umzustellen, verzögern sich voraussichtlich. "Im Moment liegen wir vier bis fünf Monate hinter dem ursprünglichen Zeitplan", sagte die zuständige Stadträtin Christine Strobl (SPD) dem Focus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Planung der IT-Umstellung gestaltete sich schwieriger als angenommen. Der stellvertretende Leiter des Projekts 'Linux in München' (LiMux), Florian Schießl, sagte Focus: "Die IT-Strukturen der Stadtverwaltung sind viel komplexer als erwartet."

Stellenmarkt
  1. ERP Specialist / Anwendungsbetreuer (m/w/x)
    NewCoffee GmbH & Co. oHG, Ketsch
  2. Webdesigner / Grafikdesigner (m/w/d)
    ALTEC Aluminium-Technik GmbH & Co. KGaA, Mayen
Detailsuche

Der zukünftige Basis-Client der Stadtverwaltung soll auf der freien Linux-Distribution Debian GNU/Linux basieren, die aber spezifisch an die Bedürfnisse der Stadtverwaltung angepasst werden soll.

Die bayerische Landeshauptstadt unterhält elf Referate und 17 eigenständige IT-Abteilungen. Jede Abteilung hat ihren Teil der städtischen PCs selbst konfiguriert und häufig mit Spezialsoftware bestückt, die erst für Linux umprogrammiert werden müsste. Focus zufolge ist bisher keine Abteilung zu Linux gewechselt. "Wir stimmen zurzeit noch die Anforderungen ab", so Schießl. Frühestens Mitte 2006 würden die ersten Rechner von Windows Abschied nehmen.

Um das Ziel 2008 doch noch zu erreichen, müsste die Linux-Abteilung der bayerischen Landeshauptstadt ab Juni 2006 pro Woche mehr als 140 Rechner umstellen, 200 Mitarbeiter umschulen, Updates aufspielen und den Betrieb der neuen Stadt-IT sicherstellen.

Damit das Projekt nicht weiter in Verzug gerät, hat die Stadtregierung nun externe Berater ins Boot geholt: "Wir haben die Firma IABG mit der Kontrolle des Projekts beauftragt", bestätigte Stadträtin Strobl dem Focus. Die IABG soll sicherstellen, dass weder Kosten noch Zeitaufwand des LiMux-Projekts aus dem Ruder laufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Joacher 12. Jul 2005

Nö Die Antwort steht hier: https://www.golem.de/0507/39171.html ____________________...

föhn 12. Jul 2005

hast du schonmal ein projekt in der größe gefahren, bzw. kennst du alle parameter der...

Mario Hana 11. Jul 2005

Du sagst es! Ich kenne genügend Beispiele wo Firmen, die vor drei vier Jahren auf Linux...

tachauch 11. Jul 2005

Ich sehe es. Bei Heise gibt es schon 17 unabhängige IT Abteilungen, wie es scheint ist...

PT2066.7 11. Jul 2005

Und leider typisch für so ziemlich alle größeren IT-Projekte der Neuzeit im öffentlichen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony a7 IV: Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV
    Sony a7 IV
    Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV

    Endlich ein Klappbildschirm! Wir fanden beim ersten Hands-on mit Sonys frischer Vollformatkamera noch mehr Neuerungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /