• IT-Karriere:
  • Services:

Shift TV: Internet-Videorekorder wird kostenpflichtig

Geld soll Kriegskasse im Kampf gegen Fernsehsender füllen

Die Netlantic GmbH macht ihren internetbasierten Videorekorder Shift TV ab 15. Juli 2005 kostenpflichtig und beendet damit die erste kostenlose Beta-Phase. Nötig sei dieser Schritt, da dem Unternehmen kostenintensive Prozesse drohen, weil einige Fernsehsender - namentlich RTL - versuchen, das Angebot verbieten zu lassen, so Netlantic.

Artikel veröffentlicht am ,

Der als "iPVR" bezeichnete Dienst Shift TV nimmt Fernsehsendungen auf Wunsch auf und stellt diese per Internet zum Abspielen über verschiedene Endgeräte zur Verfügung. Die ausgewählten Sendungen werden dabei aus einer elektronischen Programmzeitschrift ausgewählt, wobei rund 20 deutsche Fernsehsender zur Auswahl stehen. Wer auf diesem Wege Sendungen nach 20:00 Uhr aufnehmen will, muss zuvor allerdings einen Altersnachweis in Form seiner Personalausweisnummer erbringen.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau

Shift TV codiert die aufgenommenen Sendungen mit Microsofts Windows-Media-Codec, zum Abspielen ist daher der Windows Media Player ab Version 9 notwendig. Zudem empfiehlt der Anbieter einen DSL-Anschluss mit mindestens 512 KBit/s. Ist ein TV-Ausgang auf der Grafikkarte vorhanden, kann man so die Aufnahmen auch auf dem Fernseher betrachten, aber auch auf mobilen Endgeräten mit WindowsCE sollen sich die Videos wiedergeben lassen.

Die Aufnahmen dürfen laut Anbieter nur zu privaten Zwecken erfolgen und können nach Ende der Sendung mit einer kurzen Verzögerung, die zur Aufbereitung benötigt wird, über das Internet abgerufen werden. Noch in der erste Beta-Phase ist die Benutzung des Dienstes kostenlos, in der ab 15. Juli 2005 folgenden "Betaphase II" wird der Dienst nun kostenpflichtig. Wie sich das Gebührenmodell dann gestalten soll, verriet der Anbieter aber noch nicht.

Den Nutzern legt man nahe, bis zum 14. Juli 2005 alle gespeicherten Sendungen anzusehen, da mit Beginn der zweiten Beta-Phase ein kostenloser Zugriff nicht mehr möglich sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis)
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...

Sylvia Bond 15. Jul 2005

......es waere schoen gewesen, wenn shift TV bereits die Credit Card Zahlung aktiviert...

wyclef 12. Jul 2005

Ist doch Geschwätz! Es geht definitiv NICHT. Da kommt die Meldung "Es gibt...

wyclef 12. Jul 2005

Kann beiden nur zustimmen, habe die gleichen Probleme bei shift.tv Zudem wird man in...

MrAnderson 11. Jul 2005

Ist das was Neues in D??? Trends verpennen und dann klagen kenn ich doch irgendwo aus der...

MrAnderson 11. Jul 2005

Ich hab eh keinen Fernseher, sondern seit Jahren schon eine TV-Karte. (Hauppauge). Zum...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

      •  /