Abo
  • IT-Karriere:

TextMaker öffnet OpenOffice.org- und OpenDocument-Dokumente

Beta-Version von TextMaker 2005 mit verbessertem Im- und Export für Word-Dateien

SoftMaker bietet ab sofort eine Beta-Version der Textverarbeitung TextMaker 2005 für Windows an, die nun als wesentliche Neuerung auch Dokumente der Formate OpenOffice.org sowie OpenDocument öffnen kann. Außerdem wurde der Word-Import-Filter überarbeitet und soll mit Word-Dokumenten nun besser klarkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

TextMaker 2005
TextMaker 2005
Die SoftMaker-Entwickler haben bei der Arbeit an TextMaker 2005 besonderes Augenmerk darauf gerichtet, dass die Textverarbeitung vom Funktionsumfang her zu Word 2003 aufschließt. So soll das nun in TextMaker 2005 integrierte Zeichenprogramm kompatibel zu den AutoFormen der Microsoft-Software sein. Gleiches gilt für das TextArt-Modul, womit sich Schriftzüge dreidimensional verformen und anmalen lassen.

Inhalt:
  1. TextMaker öffnet OpenOffice.org- und OpenDocument-Dokumente
  2. TextMaker öffnet OpenOffice.org- und OpenDocument-Dokumente

TextMaker 2005
TextMaker 2005
TextMaker 2005 bietet auch einen Änderungen-verfolgen-Modus, der besonders dann zum Einsatz kommt, wenn mehrere Personen an einem Dokument arbeiten, um leicht Veränderungen am Dokument ausfindig zu machen. Auch dieser Modus ist nach Herstellerangaben kompatibel zu Word 2003, so dass eingefügte Änderungen sowohl in der Microsoft-Applikation als auch in TextMaker 2005 angesehen werden können. Auch an die Im- und Export-Funktionen für Word-Dokumente wurde Hand angelegt, so dass nun auch kennwortgeschützte Dokumente verarbeitet werden können.

TextMaker 2005
TextMaker 2005
Darüber hinaus gehören zu TextMaker 2005 als Neuerung Import-Filter, um die Dateiformate OpenOffice.org und OpenDocument zu lesen, womit alle wichtigen Office-Formate abgedeckt werden. Ferner bietet die Textverarbeitung eine Bibliographie-Funktion, Unicode-Unterstützung, stellt mehr Tabellenfunktionen bereit und beherrscht Querverweise, hierarchisch gegliederte nummerierte Listen sowie echten Kontursatz. Nach Herstellerangaben wurden für die neue Version ganze Programmmodule zum Teil umgeschrieben.

TextMaker öffnet OpenOffice.org- und OpenDocument-Dokumente 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. ab 369€ + Versand

Stefan Steinecke 10. Jul 2005

Ich habe häufiger erlebt, daß MS-Office MS-Office-Dateien nicht korrekt anzeigt. Der Mist...

thomas.kaufmann 08. Jul 2005

Mir hat es auch gefallen auch wunderte ich mich das man dort eine vernünftige Datenbank...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

      •  /