Abo
  • Services:

Sony: Dünne, rollbare und hochauflösende Displays ab 2010

Gemeinsam mit Riken entwickelte neue Technik existiert bereits als Prototyp

Laut eines Berichts der Nihon Keizai Shimbun ist es Forscherteams von Sony und Riken gelungen, ein nicht nur dünnes und zusammenrollbares, sondern auch hochauflösendes Display zu entwickeln. Die mit einem Prototyp erzielte Bildauflösung soll mit 79 dpi 60 Prozent höher sein als bei bisherigen rollbaren Displays und auch die von kommerziellen LCD-Panels (72 dpi) übertreffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Display-Panel-Typ soll dank seiner höheren Auflösung vor allem für den Einsatz in Fernsehern und Mobiltelefonen geeignet sein. Ob die neue Technik auch als elektronisches Papier taugt, bleibt abzuwarten - zum Energiebedarf ist bisher nichts bekannt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Das Panel besteht aus LCD-Elementen und auf Plastiksubstrat aufgedruckten Transistoren. Die Isolationsschicht besteht laut des Berichts aus Japan ebenfalls aus organischem Material und kann bei niedrigeren Temperaturen aufgebracht werden, so dass das Plastik sich nicht verformt.

Ein funktionierender Prototyp des wie ein Stück Papier zusammenrollbaren Displays soll 6,3 Quadratzentimeter groß und nur 0,35 mm dick sein.

Wie die Nihon Keizai Shimbun berichtet, plant Sony, die neue Display-Technik ab 2010 in ersten kommerziellen Produkten einsetzen zu können. Sonys Forschungspartner Riken ist das ehemalige japanische Institute of Physical and Chemical Research.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

jogabob 09. Jul 2005

danke! nein wirklich danke, dadurch hat sich mein leben grundlebend geändert! es sollte...

res 09. Jul 2005

Du meinst wohl eher Bilddiagonale und nicht Breite oder?

gun 09. Jul 2005

Das Teil ist hitzebeständig. Also einfach mal drüber bügeln...

Johnny Cache 08. Jul 2005

Irgendjemand scheint da etwas falsch verstanden zu haben, anders kann man dieses news...

Bibabuzzelmann 08. Jul 2005

Dünner muss es garnicht mehr werden, finde ich *g Naja, für daheim oder so brauch man das...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /