Abo
  • Services:

Google Toolbar für Firefox kann übersetzen und korrigieren

Suchleiste für Firefox mit Rechtschreibkorrektur und Übersetzungsfunktion

Der Suchmaschinenbetreiber Google bietet seine bislang nur für den Internet Explorer verfügbare Toolbar nun auch für den Firefox-Browser kostenlos sogar bereits in deutscher Sprache zum Download an. Noch befindet sich die Software allerdings im Beta-Test, bringt aber alle wesentlichen Funktionen des Pendants für den Internet Explorer wie eine Rechtschreibkorrektur sowie eine Übersetzungsfunktion. Zudem hat Google zwei weitere Firefox-Erweiterungen vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Toolbar
Google Toolbar
Bereits seit Anfang der Woche geisterten Informationen durch das Internet, dass Google Ende der Woche die Google Toolbar auch für Firefox anbieten wird, was sich nun bestätigt hat. Schon länger ist bekannt, dass Google erwägt, die Toolbar auch an Firefox anzupassen. Nun steht eine erste Beta-Version der Toolbar kostenlos zum Download bereit, welche alle Kernfunktionen der Variante für den Internet Explorer bietet. Einige Funktionen wie Landkarten- und Büchersuche per AutoLink stehen nur in der US-Version bereit, da die betreffenden Dienste nicht in Deutschland angeboten werden.

Inhalt:
  1. Google Toolbar für Firefox kann übersetzen und korrigieren
  2. Google Toolbar für Firefox kann übersetzen und korrigieren

Google Toolbar
Google Toolbar
Über die Toolbar können verschiedene Google-Suchbereiche direkt abgefragt werden und man erhält umgehend die passenden Suchergebnisse. Dazu gehören die normale Web-Suche, Google-Groups, Froogle und die News-Suche. Auf Wunsch öffnet die Google-Toolbar neue Suchanfragen automatisch in einem neuen Browser-Tab. Auch innerhalb einer Webseite kann darüber nach Begriffen gesucht werden. Gefundene Begriffe lassen sich mit einem Klick auf das betreffende Befehlsfeld markieren, um diese leichter zu finden.

Google Toolbar
Google Toolbar
Die Google Toolbar kann Wörter in Webseiten automatisch aus dem Englischen ins Deutsche übersetzen. Dazu hält man bei aktivierter Übersetzungsfunktion einfach den Mauspfeil über das Wort, das übersetzt werden soll und schon öffnet sich ein Text mit der Übersetzung. Begriffe kann man außerdem von Englisch nach Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch übersetzen.

Google Toolbar für Firefox kann übersetzen und korrigieren 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Knasti 08. Jul 2005

Für die reine Suche bei Google (oder anderswo) ist dieser Weg wohl der komfortabelste...

Gegen Alles 08. Jul 2005

Zeitgleich zur "speziellen" Google Suche, werde ich noch 1000 Mails an von mir angelegte...

Googolplexplex 08. Jul 2005

http://toolbar.google.com/firefox/extensions/toolbar/google-toolbar.xpi


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /