Abo
  • Services:

Spieletest: Lula 3D - Billig-Porno-Abenteuer

Versuch eines Adventures von CDV

Der Name Lula 3D tauchte jahrelang immer wieder mal im Rahmen von Spielemessen und Vorabberichten auf, zuletzt war es allerdings derart ruhig um das neue Spiel der CDV-Pixel-Porno-Queen geworden, dass man schon beruhigt von einer Einstampfung des Projektes ausgehen konnte. Dem ist allerdings nicht so: Seit kurzem steht Lula 3D in den Händlerregalen - und lockt mit viel nackter Polygonhaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Lula 3D (PC)
Lula 3D (PC)
Um etwas Positives vorab loszuwerden: Man muss den Lula3D-Entwicklern zugute halten, dass sie versucht haben, um die großbusige Polygon-Blondine so etwas wie ein ernst zu nehmendes Spiel zu basteln. Lula 3D ist somit zunächst einmal ein Adventure - allerdings eines mit einer haarsträubenden Hintergrundgeschichte. Porno-Produzentin Lula werden direkt aus ihrer Luxus-Villa in Beverly Hills - die gleichzeitig als Produktionsort ihrer Filme dient - drei ihrer bestbestückten Akteurinnen entführt. Als gute Puffmutter macht sich die Dame selbst auf den Weg, um ihre Schäfchen zurückzuholen und muss dafür adventuretypisch diverse Schauplätze bereisen, Gegenstände einsammeln und an passender Stelle einsetzen sowie kleinere Rätsel lösen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Lula 3D - Billig-Porno-Abenteuer
  2. Spieletest: Lula 3D - Billig-Porno-Abenteuer

Screenshot #1
Screenshot #1
Sämtliche Aufgaben sind meist recht offensichtlich und simpel zu lösen, würde einem die bockige Steuerung nicht immer alles unnötig schwer machen: Oft muss Millimeter-Arbeit geleistet werden, um eine Tür zu öffnen oder ein Objekt aufzuheben; die Bedienung des Inventars hat mit Komfort ebenso praktisch nichts gemeinsam. Und auch die Minispiele, die ähnlich wie beim letzten Larry-Spiel für etwas spielerische Abwechslung sorgen, verlieren sehr schnell ihren Reiz.

Wahre Lula-Fans wird das alles wahrscheinlich wenig interessieren, denn letztendlich dürfte der Großteil der Käufer vor allem wegen der "Erotik" zugreifen. Und davon gibt es denn auch mehr als genug - so lange man denn leicht unförmige 3D-Modelle mag. Da darf dann zwei Lesben beim Duschen zugeschaut, das Treiben auf dem Porno-Set inspiziert oder eine anregende Diskussion mit dem Regisseur geführt werden. Zum Entspannen hat Lula einen Massagestab, mit dem sie sich gerne vor den Augen des Spielers selbst verwöhnt.

Spieletest: Lula 3D - Billig-Porno-Abenteuer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

banshee! 11. Jul 2005

impressive. Wirklich gut beobachtet.

Jetzt seid mal... 09. Jul 2005

Das Motion-Capturing ist wirklich gut! Da können sich andere Produktionen echt mal ein...

fischkuchen 09. Jul 2005

und das Linux noch unter vmware auf einem unter qemu installierten Windows :)

Donaudampfschif... 08. Jul 2005

Wenn das Spiel auf Zeitreise geschickt und in den 80igern auf dem Commodore 64 erscheinen...

Cluster 08. Jul 2005

ROTFL^10 ..... es geht doch nichts über Schlagfertigkeit *grins*


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /