Abo
  • Services:

Spieleklassiker 'Another World' auf dem Handy

Eric Chahis kniffliges Action-Adventure für Symbian-Geräte

Mit Another World erlebt ein weiterer Spieleklassiker sein Comeback auf dem Handy. Das von Eric Chahi entwickelte Spiel glänzte durch hübsch animierte 2D-Polygon-Grafik, erschien 1991 zuerst für den Amiga und wurde später auch für den Atari ST, die Konsolen 3DO, Sega Saturn und Super Nintendo sowie den PC umgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Another World
Another World
Another World - in den USA unter dem Titel "Out Of This World" erschienen - hatte viele Lorbeeren für seine Grafik und das Gameplay eingeheimst. Das Spiel dreht sich um den jungen Nuklearforscher Lester Chaykin, der sich nach einem missglückten Experiment unversehens in einer anderen, sehr sonderbaren Welt wiederfindet. In dieser gilt es zu überleben und aus ihr zu entkommen.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen

Fast 15 Jahre nach seiner Veröffentlichung auf Heimcomputern soll das genreübergreifende Another World nun auf Mobiltelefonen mit Symbian-Betriebssystem für Begeisterung sorgen. Grafisch ist es sehr dicht am Original - und über die Jahre kein bisschen leichter zu lösen geworden.

Another World auf dem Symbian-Handy
Another World auf dem Symbian-Handy

Auf das Handy umgesetzt wurde Another World durch das Entwicklerstudio Magic Productions und den Handy-Spiel-Publisher Telcogames. Chahi gibt sich in einer Pressemitteilung von Telcogames begeistert von der Handy-Umsetzung.

In Deutschland ist das Spiel seit Anfang Juli 2005 für rund 5,- Euro über Jamba zu beziehen. Auf Grund der Größe von 1,2 MByte ist allerdings über GPRS etwas Geduld gefragt, etwa 10 Minuten soll der Download auf das Handy dauern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Tina Tum 24. Sep 2007

Jamba sind die größten Verbrecher....Sezten einfach ein ABO.. haben mir über 30 Euro...

Manu W 21. Aug 2005

Nene, er hat sich verschrieben und meinte "Heart of the Alien", so heisst der echte...

jamba.localx.info 21. Aug 2005

Ich habe auch nur SMS Bekommen, http://jamba.localx.info könnt Ihr es ansehen unter...

Lomaxx 08. Jul 2005

Naja, meinem Inputplugin-Sammlertrieb ist da eigentlich keine Grenze gesetzt. ;) Hier mal...

PeterP 08. Jul 2005

Also die PlayTime war meiner Meinung nach die beste Spielezeitschrift ever. Damals waren...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /