Abo
  • Services:

AMD führt 64-Bit-Semprons ein

Reaktion auf im Juni 2005 eingeführten Intel Celeron D mit EM64T

Intels Ende Juni 2005 erfolgte Einführung des mit der AMD64-kompatiblen 64-Bit-Erweiterung EM64T versehenen Celeron D hat AMD nicht lange auf sich sitzen lassen und listet nun in seiner Onlinepreisliste plötzlich auch 64-Bit-Semprons. Damit kann Intel nun nicht mehr damit werben, im Desktop-Bereich als einziger Hersteller in allen Preisbereichen 64-Bit-Unterstützung zu bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt bietet AMD nun fünf neue Semprons mit nicht deaktivierter AMD64-Befehlserweiterung. Alle sind für den Sockel 754 gedacht:

  • Sempron 3300+ - 140,- US-Dollar
  • Sempron 3100+ - 113,- US-Dollar
  • Sempron 3000+ - 98,- US-Dollar
  • Sempron 2800+ - 83,- US-Dollar
  • Sempron 2600+ - 74,- US-Dollar
Der Preisaufschlag für die 64-Bit-Erweiterung beträgt im Vergleich zu den reinen 32-Bit-Semprons nur zwischen 3 und 6 US-Dollar. Die genannten Preise verstehen sich als Großhandelspreise ab 1.000 Stück.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 9,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

cyph3r 08. Jul 2005

nein, eher der nachfolger vom duron...

Ralf... 08. Jul 2005

Als Intel als Notlösung (ein neues 32 Bit Konzept war gerade gescheitert) den 80386...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /