• IT-Karriere:
  • Services:

Intel und Corning kooperieren bei EUV-Lithographie

Produktion mit Extreme-Ultraviolet-Lithographie soll 2009 starten

Intel und Corning wollen zusammen Substrate für ULE-Glas-Fotomasken (Ultra Low Thermal Expansion) entwickeln, die in der EUV-Lithographie (Extreme Ultraviolet) eingesetzt werden können. Erste Chips mit Hilfe der EUV-Technik wollen die beiden Unternehmen ab 2009 produzieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe von Lithographie-Werkzeugen werden in der Chipherstellung Muster auf Silizium-Wafer aufgetragen. Dabei kommen heute Wellenlängen von 193 Nanometern zum Einsatz, mit denen 50 Nanometer kleine Transistoren hergestellt werden können.

Bei der EUV-Lithographie hingegen wird Licht mit Wellenlängen von nur 13,5 Nanometern eingesetzt, so dass sich deutlich kleinere Strukturen erzeugen lassen als mit der aktuellen Technik. Vor diesem Hintergrund wird die EUV-Lithographie als Nachfolger der 193-Nanometer-Lithographie gesehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 14,49€
  3. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...

Mehmed aus Kabul 08. Jul 2005

Zeiss sei Dank!


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
    •  /