• IT-Karriere:
  • Services:

SIPphone - Mit Gizmo gegen Skype?

Firma von Michael Robertson startet mit SIP-basierter VoIP-Software

Mit dem "Gizmo Project" will Michael Robertsons VoIP-Firma SIPphone Skype Konkurrenz machen. Wie auch Skype ist Gizmo eine einfache Software, die es primär erlaubt, über das Internet mit anderen zu telefonieren, aber anders als Skype setzt Gizmo auf offene Standards.

Artikel veröffentlicht am ,

Skype setzt auf ein proprietäres Protokoll und erfreut sich nicht zuletzt deshalb großer Beliebtheit, da die Software auch hinter fast jeder Firewall funktioniert. Zwar erlaubt es Skype, auch Telefonate ins normale Telefonnetz zu führen, in erster Linie ist Skype aber ein geschlossenes System, in dem die Nutzer untereinander telefonieren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg

Mit Gizmo versucht SIPphone nun offenbar, auf den Spuren von Skype zu wandeln, setzt aber nicht auf ein proprietäres Protokoll, sondern auf offene Standards wie SIP. Zwar können Gizmo-Nutzer wie bei Skype auch untereinander kostenlos telefonieren, SIPphone bietet seinen Kunden aber auch die Möglichkeit, kostenlose Gespräche in andere VoIP-Netze auf SIP-Basis zu führen. Zu den Partnern von SIPphone zählt dabei unter anderem der deutsche Anbieter Sipgate.

Will man mit Gizmo aber aus dem normalen Telefonnetz erreichbar sein, verlangt SIPphone eine Grundgebühr von 5,- US-Dollar pro Monat für eine Telefonnummer, hier zu Lande bekommt man ein entsprechendes Angebot oft kostenlos oder im Paket mit anderen Diensten wie einem DSL-Zugang.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  3. (-62%) 7,50€
  4. 29,99€

Phoner 17. Feb 2006

Hi, gibt da jetzt eine neue Software / Softphone für Pocket PC namens VoIPSurfer...

Nigel Greenwood 07. Sep 2005

Kann man ebenfalls mit Skype Jajah-Teilnehmer anrufen? Wie geht das? Nigel

qx 08. Jul 2005

Das erinnert mich doch irgendwie an eyeBeam von http://www.xten.com/index.php?menu...

fiveman1 07. Jul 2005

Hm die Frage ist eher wann kam SIP und wann IAX? Ich denke es ist vielleicht wie mit...

Seneca 07. Jul 2005

Warum erzaehlst Du uns das ?


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /