Abo
  • Services:

Morgan Freeman und Intel planen Filmpremieren online

Filme sollen bei ClickStar frühzeitig zum Download angeboten werden

ClickStar will Filme per Internet anbieten, noch bevor diese auf DVD erscheinen. Hinter dem Unternehmen steckt der Schauspieler Morgan Freeman zusammen mit Produzentin Lori McCreary über deren Firma Revelations Entertainment und Intel.

Artikel veröffentlicht am ,

Gemeinsam wollen Revelations und Intel hochwertige Filme direkt an Endkunden über das Internet verkaufen und dabei auch Film-Fans und Filmschaffende weltweit vernetzen. Kunden sollen sich auf dem Portal von ClickStar Zugang zu Filmen verschaffen und diese dort erstehen können. Dabei sollen die entsprechenden Filme möglichst frühzeitig über das Portal zu haben sein, entweder dort ihre Premiere feiern oder zumindest vor der Veröffentlichung auf DVD dort angeboten werden. Zudem soll es spezielle Unterhaltungskanäle von Künstlern geben.

Stellenmarkt
  1. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Die ClickStar-Website soll für Filmschaffende ein Vehikel sein, um sich mit den eigenen Fans in Verbindung zu setzen und Endkunden einen neuen Weg der Heimunterhaltung zu bieten. Dabei will ClickStar neue Geschäftsmodelle schaffen und so zusätzliche Umsatzpotenziale für die Filmindustrie erschließen.

Morgan Freeman will es Kunden mit ClickStar leichter machen, Filme online zu kaufen, als diese illegal herunterzuladen. Das neue Unternehmen soll vom ehemaligen Sony-Pictures-Manager Nizar Allibhoy geleitet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Bibabuzzelmann 07. Jul 2005

Ähm, wirds die auch in mehreren Sprachen (Deutsch) geben ? *g Oder ist das erstaml ein...

Bengel 07. Jul 2005

Das wird daraus gemacht: - WMV9 - mit DRM gedongelt - abspielbar auf max. 1PC - Bei...

The Howler 07. Jul 2005

Den Post hab ich wohl versehentlich mit Doppelklick abgeschickt ^^


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /