Abo
  • Services:
Anzeige

MacOS X für Intel - nun doch ins Netz entwischt

Tüftler haben Anleitung ins Netz gestellt, kommen aber noch nicht zur GUI

Waren die Gerüchte über eine in Filesharing-Netze entfleuchte Version von MacOS X für Intel-Prozessoren kurz nach der Ankündigung von Apples Plattformwechsel noch falsch, scheint nun ein echter "Leak" die Runde zu machen. Die derzeit wohl nur für Entwickler wirklich sinnvoll nutzbare x86-Version von MacOS X lässt sich aber nicht so einfach zum Laufen bringen - vor allem die grafische Bedienoberfläche soll Probleme machen.

Mit einer recht aufwendigen und mittlerweile überarbeiteten Anleitung erklärt der Software-Entwickler Steven Troughton-Smith mit Hilfe von "Daisuke" und "Cmoski", wie das unerlaubt über Filesharing-Netze verbreitete MacOS X für Intel zum Laufen zu bekommen ist. "Für die Horde von Leuten, die nun denken, sie hätten MacOS X, schreibe ich diese Anleitung, wie weit man mit dem Leak kommt. Denkt daran, dass der Leak unvollständig ist", heißt es im Blog des Autors.

Anzeige

Nach dem Download und der Installation von Darwin 8.0.1, der Open-Source-Variante von Apples MacOS X zu Grunde liegenden Unix, müsse diese mittels eines von Apple bereitgestellten Updates und eines zugehörigen Kompilierungs-Scripts auf Darwin 8.1 aktualisiert werden. Schließlich gelte es, den Leak auf die Darwin-Partition zu kopieren und noch einige weitere kleine Schritte vorzunehmen.

Ab dann müsste MacOS X theoretisch laufen - allerdings bisher nur im Kommandozeilen-Modus. Niemand habe es bisher laut Troughton-Smith geschafft, die GUI zu starten. Das soll mehrere Gründe haben: Die dem Developer Transition Kit beiliegenden Grafiktreiber sollen bis auf den für Intels GMA-900-Grafikkern nicht lauffähig sein und in der MacOS-X-Version für den PowerPC vorhandene Daten fehlen. Wer unter Missachtung von Apples Urheberrecht "nur mal eben" den Leak anschauen will, wird der Anleitung zufolge also im Moment noch nicht viel sehen und kann sich die Mühe sparen.


eye home zur Startseite
original denker 09. Jul 2005

ja lass es raus, alanin, solange es noch geht , denn wenn wir erst mal unsere intel...

o-h 09. Jul 2005

vor allem nützt ihm sein gnome wenig wenn er photoshop benutzen will, denn das braucht...

KleinKaro 08. Jul 2005

Pardon: "kleinkariert" müsste es heißen. --- YMCA ähh... mfG + lol...

howy 07. Jul 2005

@fgth: nein, das meinte ich auch nicht. hatte auch immer DELL oder HP oder Sony...ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. GK Software AG, Schöneck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    teenriot* | 21:56

  2. Re: Netzneutralität gab es nie

    lanG | 21:47

  3. Wer ein iPhone benutzt kann nicht ernst genommen...

    jose.ramirez | 21:41

  4. Re: Preis

    friespeace | 21:35

  5. Re: AGesVG

    User_x | 21:16


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel