Abo
  • IT-Karriere:

LG Electronics bringt PalmOS-Smartphones

PalmSource gibt mit LG Electronics neuen PalmOS-Lizenznehmer bekannt

Wie PalmSource, der Entwickler und Anbieter von PalmOS, bekannt gab, konnte das Unternehmen mit LG Electronics einen neuen Lizenznehmer gewinnen. LG Electronics ist seit ein paar Jahren unter anderem im Handy-Geschäft aktiv und will offenbar bald Smartphones mit PalmOS auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für PalmSource hat die Lizenzierung von PalmOS durch LG Electronics eine große Bedeutung, da der Betriebssystem-Hersteller erst vor einigen Monaten durch den Rückzug von Sony aus dem PDA-Markt eine empfindliche Schlappe hinnehmen musste. Auch wenn die PalmOS-Lizenz von Sony weiterhin Gültigkeit hat, tritt Sony öffentlich nicht mehr als Lizenznehmer in Erscheinung, denn die Japaner wollen keine Geräte mehr mit PalmOS entwickeln. PalmSource ist nach eigenen Aussagen zwar darum bemüht, dass Sony seine PalmOS-Lizenz weiter nutzt, aber bisher blieb dieses Unterfangen ohne Erfolg.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. ENERCON GmbH, Westerstede

PalmSource orientiert sich seit einiger Zeit zunehmend in Richtung Mobiltelefon-Markt, was auch die Übernahme des Handy-Software-Herstellers China MobileSoft (CMS) Ende 2004 dokumentiert. Mit LG Electronics hat nun ein weltweit immer wichtiger werdender Handy-Hersteller eine PalmOS-Lizenz erworben, womit PalmSource die Aktivitäten im Handy-Markt weiter ausweiten kann. Als weiterer großer Handy-Hersteller verfügt auch Samsung über eine PalmOS-Lizenz und hat auch PalmOS-Smartphones im Sortiment, bietet diese allerdings nicht in Deutschland an.

"Wir glauben, dass es unsere Kunden zu schätzen wissen, wenn wir neue PalmOS-Smartphones entwickeln und anbieten werden", sagte Skott Ahn, Executive Vice President von LG Electronics. Große Vorteile erhofft sich LG Electronics von der Flexibilität und Offenheit von PalmOS. Aber auch die Leistungsfähigkeit von PalmOS war für die Koreaner ein Grund, eine PalmOS-Lizenz zu erwerben.

Angaben zu den Kosten für die PalmOS-Lizenz oder deren Laufzeit wurden nicht gemacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 3,99€
  3. 4,19€
  4. 2,49€

John Doe 13. Jul 2005

Du sagst es: Keine Softwarepatente, dafür mit LG endlich wieder ein potenter Partner für...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zeigen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /