Abo
  • Services:

iriver U10 - Flash-MP3-Player spielt MP3, Ogg und MPEG-4

Tasten liegen unter dem 2,2-Zoll-Farb-LCD versteckt

Bei seinem neuen, mit Flash-Speicher und Radio bestückten Multimedia-Player U10 nutzt iriver das eingebaute 2,2-Zoll-Farb-LCD zur Bedienung. Auf leichten Druck auf die vier Ränder des Displays werden jeweils darunter liegende Schalter aktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,

iriver U10
iriver U10
Das in zwei Speichervarianten mit 512 MByte oder 1 GByte angebotene Gerät ist 69 x 47 x 16 mm groß und wiegt 70 Gramm. Neben dem mit einer QVGA-Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten aufwartenden 2,2-Zoll-LCD gibt es keine anderen Schalter am U10. Der Hersteller verspricht einen Rauschabstand von 90 dB und einen harmonisch ausgeglichenen Frequenzgang. Daten werden per USB-Kabel zwischen PC und U10 übertragen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. OTTO JUNKER GmbH, Simmerath

Abspielen kann der iriver U10 die Audioformate MP3, Ogg Vorbis, WMA, ASF und WAV, das AAC-Format beherrscht das Gerät nicht. Darüber hinaus werden einfache Textdateien, JPEG-Bilder, im Simple-Profile MPEG-4-Videos mit QVGA-Auflösung sowie Flash-Animationen und -Spiele (Macromedia Flash Light 1.1) angezeigt. Der iriver U10 arbeitet mit Mircosofts neuem Windows-Media-10-DRM zusammen.

Vom integrierten FM-Radio kann das Gerät ebenso wie vom eingebauten Mikro in drei wählbaren MP3-Qualitätsstufen aufnehmen. Dabei soll die Aufnahme automatisch ausgesteuert werden. Das Radioprogramm kann auch zeitgesteuert aufgenommen werden, dazu wurde eine Uhr ins Gerät integriert.

U10 in Dockingstation
U10 in Dockingstation
Mit der optional erhältlichen Dockingstation soll der U10 in Verbindung mit dem FM-Tuner und der Uhrfunktion als vollwertiger Multimedia-Wecker dienen können. In die Dockingstation wurden dazu Stereolautsprecher integriert und ebenfalls ein Snooze-Knopf für die Verschiebung der Weckmusik um fünf Minuten. Nur in Verbindung mit der Dockingstation kann der U10 auch per Line-Eingang Musik von externen analogen Audioquellen im MP3-Format aufnehmen. Eine Infrarot-Fernbedienung gehört dabei mit zum Lieferumfang der Dockingstation und erleichtert die Steuerung.

Der iriver U10 ist erst ab Mitte August 2005 erhältlich. Das Modell mit 1 GByte Speicherkapazität soll dann rund 250,- Euro kosten, das 512-MByte-Modell wird laut Hersteller preislich bei ca. 230,- Euro liegen. Was für ein Kopfhörer beiliegt, gab iriver nicht an. Die optionale Docking-Station inkl. Fernbedienung folgt für rund 80,- Euro gegen Ende August 2005.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Barfuss 29. Jul 2009

Die erfolgreiche Umwandlung mal vorausgesetzt - mit welcher Software oder auf welche...

Stormbringer 26. Jul 2006

Dürfte ich euch eine Seite vorstellen? www.gadgetkorea.com Ist das größte Iriverforum...

timm 09. Sep 2005

Einfach mal bei eBay gucken... Kostenpunkt: rund 30

slim 22. Aug 2005

Die extreme Wucherei ist auf jeden Fall immer ein gutes Argument, aber andererseits wäre...

monkman 07. Jul 2005

keine ogg's mit 64kBit von iriver unterstützt werden, denn gerade da spielt ogg für...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /