Abo
  • Services:

China unterzeichnet Anti-Spam-Vereinbarung

London Action Plan nimmt weltweite Formen an

Vertreter der Volksrepublik China haben in einer feierlichen Zeremonie in Anwesenheit des britischen Botschafters Christopher Hum und des US-Außenhandelkommissars Jon Leibowitz eine internationale Anti-Spam-Vereinbarung unterzeichnet. Die Initiative gegen Spam nennt sich der "London Action Plan on Spam Enforcement Collaboration".

Artikel veröffentlicht am ,

Der britische "E-Commerce"-Minister Alun Michael begrüßte die Nachricht, die nach monatelangen Gesprächen zwischen UK und China zustande kam. Er sprach davon, dass man schon lange scharf darauf sei, sich mit China zu beschäftigen, weil das Land vermutlich die zweitgrößte Quelle von Spam weltweit sei.

Stellenmarkt
  1. SPANGLER GMBH, Dietfurt an der Altmühl
  2. A.B.S. Global Factoring AG, Wiesbaden

Chinas Repräsentant im London Action Plan soll Union Network Beijing sein. Die Organisation, die von der chinesischen Regierung ins Leben gerufen wurde, soll die Einhaltung gerade verabschiedeter Anti-Spam-Gesetze im Land durchsetzen und auch gegen die Verbreitung von Viren kämpfen.

Der London Action Plan ruft zu einer verbesserten Ermittlungsarbeit und der Ausrüstung der Strafverfolgungsbehörden mit Wissen und Material sowie der Einrichtung von Kontaktpunkten zwischen den länderspezifischen Organisationen auf, womit eine internationale Zusammenarbeit ähnlich wie bei der Organisation for Economic Cooperation and Development (OECD) aufgebaut werden soll.

Der London Action Plan wurde nach einer Konferenz über Spam-Bekämpfungsmaßnahmen ins Leben gerufen, die zwischen britischen und amerikanischen Behörden im Oktober 2004 stattfand. Daran nahmen Regierungs- und Unternehmensvertreter von insgesamt 27 Ländern teil.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)
  2. 199,00€
  3. Code 100SGS3
  4. (u. a. Sicario, Bodyguard, Inception)

Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
    2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

      •  /