Abo
  • Services:

Spieletest: Scar - Rollen-Rennspiel für Alfa-Fans

Scar
Scar
Neben den klassischen Rennen, die im Dynastie-Modus gefahren werden, bietet Scar auch eine Reihe von Missionen - kleinere Fahraufträge, bei denen etwa eine bestimmte Zeit unterboten, einer Radarfalle entkommen oder bestimmte Streckenabschnitte fehlerfrei überstanden werden müssen. Als Belohnung werden neue Wagen aus der Alfa-Historie freigeschaltet, die Zahl der zugänglichen Fahrzeuge erhöht sich also beständig. Tuning- oder ausführliche Einstell-Optionen bietet Scar leider nicht, dafür aber eine Art Rückspulmodus: Macht man einen Fehler, darf zehn Sekunden in der Zeit zurückgereist werden - um dann eventuell bei einem zweiten Versuch erfolgreicher zu rasen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Scar
Scar
Die Steuerung von Scar ist durchaus anspruchsvoll, das Spiel versteht sich weniger als Arcade-Racer denn als Simulation - das merkt vor allem, wer die zahlreichen Fahrhilfen ausschaltet. Optisch ist Scar sicherlich keine Offenbarung, vor allem die Streckengrafiken sehen aber schon recht detailliert und gut aus; einzig das Geschwindigkeitsgefühl könnte etwas besser sein. Die Darstellung der Fahrzeuge dürfte nicht jedermanns Sache sein, denn die Karossen sind derat überzeichnet, dass sie fast schon etwas Comic-haftes an sich haben.

Scar
Scar
Einen wirklichen Online-Modus gibt es nicht, Scar erlaubt es lediglich, Bestzeiten hochzuladen. Dafür darf nicht nur auf der PlayStation 2 sondern auch am PC per Splitscreen gegeneinander gefahren werden - nett, aber kein Ersatz für echte Multiplayer-Gefechte via LAN oder Internet.

Fazit:
Scar ist weder das schönste noch das schnellste oder umfangreichste derzeit erhältliche Rennspiel; dafür ist es allerdings eines der innovativsten: Die Rollenspielelemente sind ebenso unterhaltsam wie die Einschüchterungsoption oder die Möglichkeit, die Zeit zurückzudrehen. Wer also entweder großer Alfa-Fan ist oder aber endlich mal ein Rennspiel jenseits des Genreüblichen fahren will, sollte sich Scar zulegen, zumal die hier getestete PC-Version mit unter 40,- Euro auch einen fairen Preis hat.

 Spieletest: Scar - Rollen-Rennspiel für Alfa-Fans
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /