• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Scar - Rollen-Rennspiel für Alfa-Fans

Scar
Scar
Neben den klassischen Rennen, die im Dynastie-Modus gefahren werden, bietet Scar auch eine Reihe von Missionen - kleinere Fahraufträge, bei denen etwa eine bestimmte Zeit unterboten, einer Radarfalle entkommen oder bestimmte Streckenabschnitte fehlerfrei überstanden werden müssen. Als Belohnung werden neue Wagen aus der Alfa-Historie freigeschaltet, die Zahl der zugänglichen Fahrzeuge erhöht sich also beständig. Tuning- oder ausführliche Einstell-Optionen bietet Scar leider nicht, dafür aber eine Art Rückspulmodus: Macht man einen Fehler, darf zehn Sekunden in der Zeit zurückgereist werden - um dann eventuell bei einem zweiten Versuch erfolgreicher zu rasen.

Stellenmarkt
  1. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  2. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main

Scar
Scar
Die Steuerung von Scar ist durchaus anspruchsvoll, das Spiel versteht sich weniger als Arcade-Racer denn als Simulation - das merkt vor allem, wer die zahlreichen Fahrhilfen ausschaltet. Optisch ist Scar sicherlich keine Offenbarung, vor allem die Streckengrafiken sehen aber schon recht detailliert und gut aus; einzig das Geschwindigkeitsgefühl könnte etwas besser sein. Die Darstellung der Fahrzeuge dürfte nicht jedermanns Sache sein, denn die Karossen sind derat überzeichnet, dass sie fast schon etwas Comic-haftes an sich haben.

Scar
Scar
Einen wirklichen Online-Modus gibt es nicht, Scar erlaubt es lediglich, Bestzeiten hochzuladen. Dafür darf nicht nur auf der PlayStation 2 sondern auch am PC per Splitscreen gegeneinander gefahren werden - nett, aber kein Ersatz für echte Multiplayer-Gefechte via LAN oder Internet.

Fazit:
Scar ist weder das schönste noch das schnellste oder umfangreichste derzeit erhältliche Rennspiel; dafür ist es allerdings eines der innovativsten: Die Rollenspielelemente sind ebenso unterhaltsam wie die Einschüchterungsoption oder die Möglichkeit, die Zeit zurückzudrehen. Wer also entweder großer Alfa-Fan ist oder aber endlich mal ein Rennspiel jenseits des Genreüblichen fahren will, sollte sich Scar zulegen, zumal die hier getestete PC-Version mit unter 40,- Euro auch einen fairen Preis hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Scar - Rollen-Rennspiel für Alfa-Fans
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /