Abo
  • Services:

Kombi-Karte für DVB-T und Analog-Fernsehen für 89 Euro

Neues Twinhan-Produkt für den PCI-Steckplatz

Der taiwanesische Hersteller Twinhan liefert mit der "DTVTer (D+A)" eine PCI-Karte aus, die analoges und über Antenne verbreitetes digitales Fernsehen unterstützt. Die Hybrid-Karte soll bereits HDTV-tauglich sein und beinhaltet eine Fernbedienung.

Artikel veröffentlicht am ,

Hybrid-TV-Tuner: Twinhan DTVTer (D+A)
Hybrid-TV-Tuner: Twinhan DTVTer (D+A)
Die neue DTVTer besitzt einen analogen Fernseh- und Radio-Tuner herkömmlicher Bauweise sowie einen Halbleiter-Tuner für DVB-T. Der gleichzeitige Betrieb beider Empfänger ist nicht möglich. Dafür besitzt die Karte aber - anders als viele USB-Boxen für DVB-T - auch einen S-VHS- und Composite-Eingang für analoges Video. Das ist beispielsweise nützlich, wenn man alte Videobänder digitalisieren möchte.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum

Die Karte wird mitsamt einer Infrarot-Fernbedienung geliefert, deren Empfänger nicht per USB, sondern direkt an der Karte angeschlossen wird. Die MPEG-2-Dekodierung übernimmt ein Software-Decoder von Powerlink. Laut dem deutschen Twinhan-Vertrieb Enmic genügt bereits ein Pentium III mit 600 MHz für herkömmliches DVB-T, ab 2 GHz Prozessortakt soll auch HDTV möglich sein. Obwohl HTDV-Auflösungen technisch auch über DVB-T möglich sind und dies etwa 1998 bereits von STMicroelectronics gezeigt wurde, bleiben sie zumindest in Deutschland auf absehbare Zeit theoretischer Natur.

Neben dem Powerlink-Decoder kommt die DTVTer mit Twinhan-eigener Software. Sie soll die üblichen Funktionen wie Kanalsuchlauf, Favoritenliste und Timeshifting beherrschen. Daneben verspricht Twinhan auch eine integrierte Brennfunktion, um TV-Aufzeichnungen auf CD oder DVD zu archivieren.

Mit einem Preis von 89,- Euro ist die Karte vergleichsweise günstig - vor allem, weil Twinhan-Produkte erfahrungsgemäß im Handel oft noch deutlich unter den unverbindlichen Preisempfehlungen zu haben sind. Die DVB-S-Karten für digitalen Satellitenempfang von Twinhan sind in der einfachsten Ausführung und ohne Fernbedienung schon für unter 40,- Euro zu erstehen. [von Nico Ernst]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Gast 06. Jul 2005

Ich bezweifele, dass man mit der Karte lange HDTV empfangen kann. Siehe...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /