Abo
  • Services:

Hitachis neue Notebook-Festplatte gibt sich sparsam

Stromsparende Travelstar 4K120 verspricht geringe Wärmeentwicklung

Hitachi verspricht mit seiner neuen 2,5-Zoll-Festplatte eine optimale Leistung bei geringem Energieverbrauch. Zudem unterstützt die Travelstar 4K120 als erste 2,5-Zoll-Festplatte das "AV Streaming Command Set", womit sie für Notebooks und Unterhaltungselektronik wie digitale Videorekorder besonders geeignet sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Travelstar 4K120 bietet dabei eine Speicherkapazität von 120 GByte und arbeitet mit 4.200 Umdrehungen pro Minute. Der Stromverbrauch der Travelstar 4K120 soll bei maximal 0,65 Watt (schreiben) liegen, im Low-Power-Modus aber auf 0,35 Watt und im Stand-by-Zustand auf 0,15 Watt sinken. Dank des geringen Stromverbrauchs soll auch die Betriebstemperatur der Festplatte geringer ausfallen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. Haufe Group, Stuttgart

Möglich ist dies laut Hitachi durch eine neue Technik namens "Hitachi Voltage Efficiency Regulator" (HiVERT) in Kombination mit anderen Stromüberwachungsmechanismen. HiVERT soll den Strombedarf von elektrischen Schlüsselkomponenten bei Festplatten im Vergleich zur Vorgängergeneration um 30 Prozent reduzieren.

Dabei soll die Platte schneller zu Werke gehen als andere 2,5-Zoll-Festplatten mit 4.200 Umdrehungen pro Minute. Hitachi gibt die durchschnittliche Latenzzeit mit 7,1 ms an, die durchschnittliche Lesezeit soll bei 11 ms liegen, die durchschnittliche Schreibzeit bei 13 ms. Die maximale kontinuierliche Datentransferrate liegt laut Hersteller bei 380 MBit/s, wobei die Platte per ATA-6 (Ultra-DMA 5) mit 100 MByte/s angeschlossen wird.

Damit soll die 4K120 auch ideal für interaktive Spielekonsolen, Digitalempfänger, digitale Jukeboxen und Personal Media Player geeignet sein. Je nach Kapazität wiegt die Platte 95 oder 99 Gramm.

Hitachi liefert die Travelstar 4K120 mit 40, 60, 80, 100 und 120 GByte ab sofort aus, sie soll voraussichtlich ab August auf dem Markt verfügbar sein. Einen Preis für die neue Platte nannte Hitachi nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

anonym 05. Jul 2005

In meinem Notebook (~2Jahre) habe ich eine (Modell?) und die ist sehr leise. Im...

venom 05. Jul 2005

Mit Kopierschutz hat das anscheinend nix zu tun. Es sind wohl Funktionen, die sich für...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /