• IT-Karriere:
  • Services:

HP: Multifunktionsgerät mit 1.200-dpi-Scanner

HP PSC 1510 All-in-One mit drei Funktionen

HP bringt mit dem PSC 1510 den großen Bruder des im Juli 2005 vorgestellten PSC 1410 auf den Markt. Der Neue ist wieder ein Drei-Funktionen-Gerät fürs Scannen, Kopieren und Drucken, bietet mit 1.200 dpi Scan-Auflösung und 48-Bit-Farbtiefe sowie einem Tintenstrahldruckwerk, das bis zu 20 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 18 Seiten in Farbe liefert, deutlich mehr Leistung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kopierfunktion kann bis zu 50 Kopien in einem Arbeitsgang erledigen. Pro Minute bewältigt das Gerät bis zu 20 Seiten in Schwarz-Weiß mit einer Auflösung von bis zu 600 dpi sowie 18 Seiten in Farbe, dafür steht eine Auflösung bis zu 4.800 dpi zur Verfügung. Analog zur Scan-Funktion können Originale zwischen 50 und 400 Prozent skaliert werden. Über die Direkttasten am Gerät kann der Anwender außerdem festlegen, in welcher Qualität und auf welchem Medientyp er die Kopien erstellen möchte.

Stellenmarkt
  1. Soley GmbH, München
  2. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim

Der HP PSC 1510 ist zudem mit einer PictBridge-kompatiblen USB-Schnittstelle ausgerüstet, mit der man direkt aus entsprechenden Digitalkameras heraus drucken kann. Außerdem kann er Fotos randlos drucken - und zwar bis zum großen Panorama-Format (215 x 610 Millimeter).

Der All-in-One arbeitet mit der HP-336-Druckpatrone (schwarz, 18,99 Euro für 450 Seiten bei 5 Prozent Flächendeckung). Die HP-342-Druckpatrone (dreifarbig 175 Seiten bei 15 Prozent Flächendeckung) ist im Lieferumfang des HP PSC 1510 enthalten. Der Preis hierfür steht noch nicht fest. Für den Sechs-Farb-Tintendruck und eine Auflösung von hochgerechnet bis zu 4.800 dpi gibt es optional die HP-348-Fotodruckpatrone (Reichweite 135 Farbfotos im Format 10 x 15 cm), die gemeinsam mit der HP-Dreikammer-Farbdruckpatrone benutzt wird.

Das Gerät misst 43,4 x 29,0 x 16,2 Zentimeter. Ist es nicht im Einsatz, lässt sich die 100-Blatt-Papierausgabe hochklappen. Der HP PSC 1510 All-in-One soll ab Mitte August 2005 für 99,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

Der Fabian 05. Jul 2005

Die Hochrechnung von dem Fassungsvermögen und des Preises der Patrone ist völlig...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

      •  /