Abo
  • Services:

Flatrate: Telefonieren über das Kabelnetz von Kabel BW

Telefonie-Flatrate für 18,90 Euro im Monat

Der baden-württembergische Kabelnetzbetreiber Kabel BW bietet ab sofort mit "Kabel Telefon Flat" eine Telefonie-Flatrate für alle Orts- und Ferngespräche im deutschen Festnetz an. Das Angebot kostet 18,90 Euro pro Monat.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "Kabel-Telefonie" ist an einen Kabel-Internet-Anschluss von Kabel BW gekoppelt. Dabei telefonieren die Kunden per VoIP-Technik über ein handelsübliches analoges Telefon, das an das Kabelmodem angeschlossen wird. Erst ab Kabel Internet 512 (24,90 Euro/Monat) sowie bei allen "Kabel Internet Premium"-Produkten (ab 38,90 Euro/Monat) können auch zwei analoge Telefone am Kabelmodem genutzt werden, wenn die Telefonie-Flatrate hinzubestellt wurde.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Der Computer muss dabei zum Telefonieren nicht eingeschaltet sein. Die benötigte Bandbreite für die VoIP-Telefonie addiert Kabel BW der bestehenden Anschlussbandbreite hinzu, so dass es zu keinen Beeinträchtigungen bei parallelen Down- oder Uploads kommen soll. Mehr als zwei Telefonnummern, die auch von einem Festnetzanschluss übernommen werden können, gibt es bei Kabel BW derzeit nicht.

Die Vertragslaufzeit der mit 18,90 Euro/Monat zu Buche schlagenden und für Orts- und Ferngespräche im deutschen Festnetz geltenden Telefonie-Flatrate beträgt mindestens zwölf Monate. Wer bis Ende Juli 2005 bestellt, bekommt laut Anbieter kostenlos noch ein DECT-Telefon von AEG dazu.

Die neue "Kabel Telefonie" können nach Betreiberangaben mittlerweile rund 900.000 Kabelkunden in Baden-Württemberg nutzen, die bestehenden Modems sollen bereits mit den benötigten Anschlüssen für analoge Telefone bestückt sein. Bis Ende 2005 sollen insgesamt 1 Million Haushalte an das Multimedia-Kabel angeschlossen werden, das für digitale Fernsehsender, Internet und Telefonie genutzt werden kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

qawsedrftghzuji... 30. Mai 2008

qwsedrftghzujikopasdfvgbhjnmk,lö loool stimmt aber

MJ 14. Sep 2005

Ihr müsst mal kucken. In der Preisliste steht hinter dem Betrag eine hochgestellte kleine...

zacherl 05. Jul 2005

dito für iesy


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /