Abo
  • Services:

Bericht: Zukunft von T-Mobile USA ungewiss

Angeblich denkt die Telekom über einen Verkauf nach

Die Deutsche Telekom denkt angeblich darüber nach, ihre US-Mobilfunktochter T-Mobile USA zu verkaufen, meldet das Wall Street Journal unter Berufung auf Personen, die mit dem Vorgang vertraut seien. Eine Entscheidung soll bis Dezember 2005 fallen, berichtet das Blatt.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Wall Street Journal müsste die Telekom größere Investitionen in ihr Netz tätigen, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben. Vor diesem Hintergrund werde ein Verkauf der US-Mobilfunktochter diskutiert.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Als einziger Käufer käme dem Bericht zufolge Vodafone in Frage, die aber öffentlich ein Interesse dementiert hätten, heißt es in dem Bericht weiter. Vodafone ist in den USA nur über ein Joint Venture mit Verizon Wireless vertreten, an dem Verizon die Mehrheit hält. Zudem nutzt Verizon Wireless keine GSM-Technik, die Vodafone sonst einsetzt. T-Mobile USA hingegen verfügt über ein GSM-Netz.

Angeblich gibt es in der Führungsriege der Telekom Stimmen, die einen Verkauf der US-Mobilfunktochter fordern, statt in den nächsten Jahren bis zu 10 Milliarden US-Dollar in den Netzausbau zu investieren. Allerdings sei T-Mobile USA der am schnellsten wachsende Bereich innerhalb des Konzerns.

Sollte die Telekom die Tochter behalten, wäre auch denkbar, dass das Geschäft umstrukturiert und T-Mobile USA als Discount-Betreiber aufgestellt wird, um die zusätzlichen Investitionen zu umgehen, schreibt das Wall Street Journal.

Der Preis für T-Mobile USA soll bei 25 bis 30 Milliarden US-Dollar liegen. Aber auch ein Börsengang sei denkbar, um so die finanzielle Mittel für den Netzausbau zu beschaffen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

blackshark 07. Jul 2005

...bisher hat Vodafone seine Aquisen immer per Aktientausch durchgeführt (siehe...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

    •  /