Abo
  • Services:

T-Online: Flatrate für 9,95 Euro

Aktionsangebot zum zehnjährigen Jubiläum

Hatte T-Online erst Ende Juni 2005 seine DSL-Tarife im Preis gesenkt, dreht die Telekom-Tochter nun nochmals an der Preisschraube. Zum zehnjährigen Bestehen senkt T-Online für vier Wochen den Preis seines Flatrate-Tarifs "T-Online dsl flat classic" auf 9,95 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer die Flatrate im Aktionszeitraum zwischen 4. Juli und 1. August 2005 bucht, bezahlt dauerhaft 9,95 Euro im Monat statt des normalen Preises von 14,95 Euro pro Monat. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate. Der Tarif steht sowohl Neukunden als auch allen Bestandskunden zur Verfügung, ist aber auf T-DSL 1000 und T-DSL 2000 beschränkt.

Mit den Preissenkungen will T-Online vor allem wachsen: "Viele dachten, die neuen DSL-Tarife wären es bereits gewesen. Wir gehen jetzt aber in eine neue Phase und greifen weiter an. Wir wollen auch in diesem Jahr wieder mindestens 50 Prozent der neu geschalteten T-DSL-Nutzer für T-Online gewinnen", unterstreicht Rainer Beaujean, Vorstandsvorsitzender der T-Online International AG, die Wachstumsziele von T-Online in Deutschland.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  2. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  3. 219,00€
  4. 19,99€

Iss ja auch egal 27. Jul 2005

Also ich bin seit Jahren bei T-Online und muss sagen, dass ich nichts zu klagen habe (bis...

barthkatze 05. Jul 2005

Bin gestern auf 9,95 umgestiegen mit ner 2000er Flat, bin gespannt wann die neue...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Stadia ausprobiert: Um die Grafikoptionen kümmert sich Google
    Stadia ausprobiert
    Um die Grafikoptionen kümmert sich Google

    GDC 2019 Beim Ausprobieren und im Gespräch mit Entwicklern wird immer klarer: Stadia von Google ist als eigenständige Plattform zu verstehen und nicht als simpler Streamingdienst. Momentan kommt für das Bild noch der Codec VP9 zum Einsatz.
    Von Peter Steinlechner


        •  /