Abo
  • Services:

MSN und Vodafone kooperieren bei Instant Messaging

Der "Anrufende" soll die Kosten der Kommunikation tragen

MSN und Vodafone wollen ihre Instant Messenger verzahnen, so dass Nutzer von Vodafone-Handys künftig sehen können, ob Freunde oder Bekannte per PC mit dem MSN Messenger oder dem Handy online sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch Nachrichten sollen sich per Instant Messaging zwischen Handy und PC austauschen lassen. Dabei werden aber die Kunden für die Kommunikation zur Kasse gebeten, wobei der "Anrufende" zahlt, entweder über seine Vodafone-Rechnung oder im Rahmen entsprechender Pakete, die über den MSN Messenger angeboten werden. Konkrete Preise nannten die Unternehmen nicht.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden

Microsofts MSN Messenger zählt rund 165 Millionen Nutzer weltweit, Vodafone hat etwa 155 Millionen Kunden. Noch in diesem Jahr soll der gemeinsame Instant-Messaging-Dienst auch in Europa angeboten werden.

Preiswerter dürfte der Einsatz von freien Instant-Messaging-Clients wie Jimm sein. Die Java-Applikation für Handys unterstützt ICQ und erlaubt es so ebenfalls, vom Handy aus mit anderen Instant-Messaging-Nutzern zu kommunizieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. ab 349€
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand

klomann666 01. Jul 2005

...sorry,hab sie schon gefunden (ist aber eine wap flat :( ) ..


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /