Abo
  • Services:

Microsoft denkt über offizielle Xbox-Klone nach

Neue Strategie könnte gegen PlayStation-2-Marktmacht helfen

Glaubt man einem Bericht der Nihon Keizai Shimbun, so erwägt Microsoft derzeit, die der Xbox zu Grunde liegende Software auch an andere Hersteller in Lizenz zu vergeben. Ziel sei es, die Verbreitung der Xbox damit zu fördern - in Form von anderer Unterhaltungselektronik wie etwa Fernsehern mit integrierter Xbox.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts Gründer und Chairman Bill Gates hat in einem Interview mit der japanischen Zeitung am 29. Juni 2005 ein paar Andeutungen gemacht, dass man erwäge, die zu Grunde liegende Software der Xbox an verschiedene Fremdfirmen zu lizenzieren. Im Moment werde die Idee, anderen Firmen die Herstellung Xbox-kompatibler Produkte zu ermöglichen, noch Microsoft-intern diskutiert. Microsoft selbst werde weiterhin selbst Xbox-Konsolen herstellen, Microsoft habe aber laut Gates keine Probleme damit, wenn Partner kompatible Geräte mit zusätzlichen Funktionen anbieten. Gegenüber Associated Press bestätigte ein Microsoft-Japan-Sprecher Gates' Aussagen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Mit der Strategie scheint Microsoft versuchen zu wollen, die Vormachtstellung von Sony Computer Entertainment zu brechen - bisher über 90 Millionen verkaufte PlayStation-2-Konsolen zu übertrumpfen wird keine leichte Aufgabe. Sofern Microsoft sich für die Strategie entscheidet, anderen Herstellern die Produktion von eigenen Xbox-Geräten zu ermöglichen, dürften entsprechende Produkte wohl zuerst im Unterhaltungselektronik-Bereich zu finden sein.

Ganz neu ist die Idee, Konsolentechnik an andere zu lizenzieren, übrigens nicht: Panasonic brachte bereits in Zusammenarbeit mit Nintendo eine Kombination aus DVD-Player und GameCube namens "Q" heraus. Panasonic hatte das ungewöhnliche, exklusive Gerät Anfang 2002 auf dem japanischen Markt eingeführt, aber Ende 2003 die Q-Produktion eingestellt. Das außerhalb Japans höchstens als Grauimport zu bekommende Gerät war im Vergleich zum "normalen" GameCube recht teuer.

Ende 2005, voraussichtlich im November, wird Microsoft seine Xbox 360 einführen. Ob sich die Diskussionen um Lizenzierung an Dritthersteller eher um die alte Xbox oder auch um deren Nachfolgerin drehen, ist im Moment nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. (-55%) 17,99€

**** 22. Jul 2005

was hastn du für welche probleme?? gibts vl nen grund warum du sony hasst? übrigens...

Link 04. Jul 2005

Das mit dem Konsolengeschäft ist ab der nächsten Generation für Microsoft sowieso...

Stefan Steinecke 03. Jul 2005

versucht Ms, auf diese Weise den Effekt nachzuahmen, den die Raubkopierer für die...

Bibabuzzelmann 03. Jul 2005

Jetzt wo bekannt ist, dass die XboX 365 nicht voll Abwärtskompatibel sein wird...!? Hab...

res 01. Jul 2005

Nicht zu vergessen der Creative 3DO Blaster, den es als Karte für den PC gab. Damit...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /