Abo
  • IT-Karriere:

Eve Online - Erweiterung bringt Kalten Krieg in den Weltraum

Weitere kostenlose Erweiterung bringt viel Neues

Für ihr im Weltraum angesiedeltes Online-Rollenspiel Eve Online haben die isländischen Entwickler von CCP Games ein großes kostenloses Spiel-Upgrade namens "Eve Online: Cold War Edition" in Aussicht gestellt. Anfang Juli 2005 soll Eve Online damit deutlich mehr Inhalt und auf Grund der geplanten Veränderungen auch mehr Spielspaß bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Laut Hilmar Veigar Pétursson, dem CEO von CCP Games, wird die "Cold War Edition" eine komplett überarbeitete Spielerfahrung bieten, die Tutorials erstmals in neun verschiedenen Sprachen verfügbar sein und per verbesserter Unicode-Unterstützung sollen Spieler leichter in ihren eigenen Sprachen miteinander chatten können - auch mit asiatischen, griechischen und kyrillischen Zeichen. Zudem bereite die umfangreiche kostenlose Erweiterung - im November 2004 gab es mit "Exodus" bereits eine - alles für die nächste Erweiterung vor, die Ende 2005 kommen soll.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  2. Encory GmbH, Unterschleissheim

"Eve Online: Cold War Edition" erzählt ein neues Kapitel in der Geschichte des Spiels. Das fragile Gleichgewicht der Imperien droht zu zerbrechen, die verschiedenen Fraktionen taktieren und intrigieren, um ihre eigene Position zu stärken, neue Pakte werden geschlossen und die Sprungpunkte für Piloten verändern sich. Gleichzeitig sollen sich Dutzende neuer Passagen in bisher unbekannte Regionen des Weltalls öffnen und sowohl erfahrenen als auch neuen Piloten Herausforderungen bieten.

Screenshot #2
Screenshot #2
CCP Games zählt einige der Veränderungen auf: Durch die "COSMOS Constellations" sollen Piloten nun auch Agentenkontakte direkt im Weltraum finden, neue Regionen erforschen und neue Ausrüstung entdecken können. Raumstationen sollen industriell mehr an Bedeutung gewinnen und wertvollere Mineralien in unsicheren Regionen zum Schürfen bereitstehen. Neben den von Spielern gebauten Raumstationen wird es nun auch Außenposten geben, die kleiner und günstiger sind. Größere Frachter stehen ebenfalls zur Verfügung.

Für Stationen und Außenposten gibt es aber auch eine neue Gefahr: Mit der Cold War Edition führt CCP endlich die Dreadnought-Klasse von Großraumschiffen ein, die mit Sprungantrieb ausgestattet ist und genügend Feuerkraft besitzt, um die Stationen von Spielern auseinander zu nehmen. Gleichzeitig gibt es einen überarbeiteten Flottenkampf, neue Fertigkeiten und Module für den Kampf, der nun generell deutlich mehr Taktik bieten soll. Stärker werden auch die Piraten-Fraktionen, denen wertvolle Ausrüstung abgeluchst werden kann. Neue Tech-Level-2-Technologie beinhaltet Raketenlafetten, Drohnen und verschiedene Verteidigungsmodule.

Screenshot #3
Screenshot #3
Zwischenzeitlich hatte sich CCP Games in Bezug auf Eve Online einiges an Kritik wegen gestörter Spielbalance und ständiger Änderungen gefallen lassen müssen - Spieler-Piraten taten ihr Übriges, um die Probleme des Systems zu ihren Gunsten auszunutzen. Bisher hat es Eve Online geschafft, fast 60.000 Abonnenten zu ködern, Ende 2004 waren es noch 50.000 - maximal 13.000 waren bisher gleichzeitig in der Single-Shard-Welt online.

Die Erweiterung soll im Laufe der ersten Woche des Juli 2005 über die Eve-Online-Website kostenlos zum Download bereitstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Rachmanzai 02. Mär 2008

M14x 23. Aug 2005

Für alle die Eve schon immer mal ausprobieren wollten! Durch surfen hab ich auf der...

Demolition 11. Aug 2005

Eve Online - Erweiterung bringt Kalten Krieg in den Weltraum Für ihr im Weltraum...

wurz 05. Jul 2005

LOL. Sprach ein miner. Ich finde schon das das Spiel unbalanced ist. PvE hat in der...

Hotohori 30. Jun 2005

Danke, aber hab schon nen Key. :)


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

    •  /