Abo
  • Services:
Anzeige

Philips plant Handys für 20,- US-Dollar

Handys für Schwellenländer

Philips plant, extrem billige Handys für unter 20,- US-Dollar für Schwellenländer zu entwickeln. Der Konzern will damit einen Markt angehen, der den Strategen zufolge rund 3,3 Milliarden Menschen umfasst.

Die ersten Produkte der Initiative sollen eine Systemlösung für unter 5,- US-Dollar werden - eine integrierte Hard- und Softwarelösung, die alle Elektronik enthält, die für den Bau eines Mobiltelefons nötig ist. Philips will mit der Systemlösung ODMs, OEMs und Netzbetreiber dazu bringen, darauf basierende Handys für unter 20,- US-Dollar zu entwickeln. Diese sollen neben China auch für Indien, Afrika, Südamerika und Osteuropa interessant sein.

Anzeige

Auf der Ultra Low-Cost Handset Conference in Amsterdam teilte Thierry Laurent, ein Executive Vice President von Philips' Halbleiterabteilung mit, dass die Entwicklung in der konzerneigenen Fabrik in Shanghai stattfinden soll. Bis 2008 will man gar die Preise für diese Handys auf unter 15,- US-Dollar drücken können.

Derzeit sind nach Angaben von Laurent rund 77 Prozent der Weltbevölkerung in Reichweite von Mobilfunknetzen, doch nur 25 Prozent hätten auch Zugang dazu. Das größte Hindernis seien die derzeit zu hohen Gerätepreise, meint Laurent.

Das Systemdesign beinhaltet ein GSM-Modul und kann neben Telefonanrufen auch SMS senden und empfangen. Es steuert ein monochromes Display an und soll in der Lage sein, polyphone Klingeltöne abzuspielen. Die Nexperia Cellular System Solution 5130 soll im 4. Quartal 2005 in die Bemusterung gehen.

Auch Motorola plant für das "Ultra-Low-Cost"-Marktsegment, jedoch liegt der Preis bei seiner Lösung bei unter 40,- US-Dollar.


eye home zur Startseite
c.b. 30. Jun 2005

Ich danke Dir. Du hast wenigstens kapiert, was ich meinte. gruss c.b.

@ 30. Jun 2005

Jedenfalls sind viele Mittelklasse-Autos nirgendwo teurer als in D. Dafür gibt's...

tachauch 30. Jun 2005

Bei der Akkudauer hat Philips ja einen Namen. Es würd mich auch nicht wundern, wenn sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. European XFEL GmbH, Hamburg
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: TPM >= 2.0 geht nicht

    MarioWario | 02:10

  2. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Proctrap | 02:00

  3. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    zacha | 01:59

  4. Re: Dankeschön, wie großzügig

    zacha | 01:56

  5. Re: traurige entwicklung

    Umaru | 01:48


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel