Abo
  • Services:

Sendo am Ende? Motorola übernimmt Entwickler (Update)

200 Entwickler verstärken Motorolas Mobilgeräte-Abteilung

Der britische Mobiltelefon-Entwickler Sendo hat nach anhaltenden finanziellen Problemen am 29. Juni 2005 Gläubigerschutz beantragt. Dies berichtet zumindest das Unternehmen Motorola, das überraschend die Übernahme der Sendo-Entwickler und der Sendo-Patente ankündigte.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola übernimmt nach eigenen Angaben die in Großbritannien und Singapur sitzenden Sendo-Entwicklerteams, deren technische Ausrüstung und 50 bestehende sowie 40 in Anmeldung befindliche Patente des gescheiterten Unternehmens. Die rund 200 Entwickler, davon 170 alleine im britischen Birmingham, sollen in Motorolas Mobilgeräte-Business integriert werden und dort technische Lösungen für Mobilfunk-Betreiber entwickeln. Am Rest von Sendo war Motorola nicht interessiert.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Ron Garriques, Präsident von Motorola Mobile Devices freut sich über den Zuwachs an Entwicklern. In den letzten 18 Monaten sei Motorola im Mobilfunk-Bereich sehr erfolgreich gewesen und wolle sich weiter steigern - "und dieses Team wird ein wichtiger Teil davon sein", so Garriques. Für Sendo selbst bleiben ohne die Kern-Entwickler vermutlich keine großen Chancen auf ein Comeback.

Sendo Telecommunications Inc. wurde im Jahr 2000 durch Hugh Brogan gegründet und lieferte für die jeweiligen Mobilfunk-Unternehmen angepasste Handys. Insgesamt 5 Millionen Geräte soll das Unternehmen im Jahr 2004 verkauft haben. Sendo liegt im Clinch mit seinem Konkurrenten Ericsson, der Sendo Patentrechtsverletzungen vorwarf.

Wieviel Motorola für die Übernahme der Patente gezahlt hat, wurde nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. 3,49€
  3. 4,44€

ingo dröge 31. Aug 2005

hallo ! ich habe auch ein sendo x und wollte jetzt den smartmovie 2.76 installieren...

Clown 30. Jun 2005

Wie gesagt: ich war da ne ganze Zeit lang etwas mit Vorurteilen belastet ;) Aber ich bin...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /