DVD-Hacker Johansen 'befreit' Google Video Viewer

Google Video Viewer spielt mit Patch auch Videos von anderen Webseiten

Zusammen mit den ersten Video-Downloads hat Google in dieser Woche auch seinen Google Video Viewer veröffentlicht, ein Plug-in, das Videos direkt im Internet Explorer oder Firefox darstellt. Eigentlich spielt die Software nur Dateien ab, die unter video.google.com gehostet werden - der schon für seine DVD-Kopierschutz-Umgehung DeCSS bekannte Programmierer Jon Lech Johansen ändert dies mit einem Patch.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Google Video Viewer basiert auf der Open-Source-Software VLC 0.8.2 (Video Lan Client), einen entsprechenden Patch mit eigenen Änderungen bietet Google zum Download an.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
Detailsuche

Zu den Änderungen, die Google gegenüber der normalen VLC-Version vorgenommen hat, zählt eine einfache Überprüfung der URL des Videos, so dass nur unter video.google.com gehostete Videos abgespielt werden können. Diese Einschränkung hebt der Patch von Johansen nun wieder auf. Um diese aber auf das Binary anwenden zu können, ist eine .Net-Runtime notwendig.

Die so gepatchte Version erlaubt es, auch Videos von anderen Webseiten abzuspielen. Alternativ ließe sich aus dem Quelltext aber auch direkt eine entsprechende Version erzeugen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /