• IT-Karriere:
  • Services:

Neonazi Lauck verliert US-Domains an Bundesrepublik

Keine Rechte an bundesrepublikdeutschland.us und federalrepublicofgermany.us

Der US-Neonazi Gary Lauck wurde von einem US-amerikanischen Schiedsgericht zur Übertragung zweier .us-Domains an die Bundesrepublik Deutschland verurteilt. Zum wiederholten Mal verliert Lauck damit eine Domain, die zur Verbreitung neonazistischen Gedankenguts genutzt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Entscheidend für die Urteilsbildung wirkte sich aus, dass die Rechtsvertreter der BRD die Namensrechte an "Bundesrepublik Deutschland" bzw. an der offiziellen englischen Bezeichnung "Federal Republic of Germany" geltend machten, während Lauck seine Domain-Inhaberschaft nicht entsprechend begründete. Die auf den zugehörigen Websites der beiden Domains unterhaltenen Inhalte spielten für das Urteil keine Rolle. Das von der Bundesrepublik Deutschland (BRD) angestrengte Verfahren fand gemäß der für Streitfälle um .us-Domains geltenden Schlichtungsregeln vor der American Arbitration Association (AAA), einem Schiedsgericht statt.

Angaben der Domain-Beratung United Domains zufolge hat Lauck schon in der Vergangenheit immer wieder durch die Registrierung von Domains auf sich aufmerksam gemacht, die sich auf Grund des Namens zur Irreführung insbesondere internationaler Besucher eigneten und unter denen er Nazi-Propaganda veröffentlichte, darunter federalrepublicofgermany.biz, auswaertiges-amt.biz, republicofgermany.com, verfassungschutz.net und bundesinnenministerium.com. [von Tim Kaufmann]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (-80%) 9,99€
  3. (-66%) 16,99€
  4. (-70%) 5,99€

fesr 13. Jul 2005

GENAU IN DER MITTE ( ein bisschen gedreht ) http://maps.google.com/maps?ll=32.676215...

Stefan Steinecke 01. Jul 2005

Das Golem-Forum ist kaputt -und ich überlasse es gern dir und deinesgleichen.


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

      •  /